Anzeige
22. Dezember 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbraucherministerium: Reformbedarf bei Finanzvermittlung

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat Reformbedarf beim Vertrieb von Finanzdienstleistungen ausgemacht.

Anlass ist die Veröffentlichung der bereits im Sommer vergangenen Jahres in Auftrag gegebenen Studie ?Anforderungen an Finanzvermittler ? mehr Qualität, bessere Entscheidungen? zum deutschen Finanzvermittlungsmarkt. Verbraucherministerin Ilse Aigner übt indes Kritik an Fehlberatung und falschen Anreizen beim Vertrieb: “Viel zu oft wird das Vertrauen von Anlegern in den Rat von Finanzvermittlern enttäuscht, zum Beispiel dann, wenn unter dem Deckmantel von Kompetenz und Seriosität ungeeignete Investments als sichere Anlage für die Altersvorsorge verkauft werden”, so Aigner.

Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Vermittlerdichte in Deutschland mit 0,61 Vermittlern pro 100 Einwohner im internationalen Vergleich ausgesprochen hoch ist und attestiert ein nicht integriertes Nebeneinander von Einzelstandards sowie das Fehlen von rechtlichen Rahmenbedingungen in großen Bereichen. Der Grad der Regulierung liege weit unter dem, was beispielsweise im Handwerk oder in der Schuldnerberatung gang und gäbe sei.

Die mangelnde produkt- und themenübergreifende Gesamtbetrachtung der privaten Finanzen führe in Kombination mit unbedarften Verbrauchern zu einer Ausgangskonstellation, die Fehlleistungen wahrscheinlich mache. Diese seien auch empirisch zu belegen. So würden zum Beispiel 50 bis 80 Prozent aller Langfristanlagen mit Verlust vorzeitig abgebrochen. Die Vermögensschäden aufgrund von mangelhafter Finanzberatung schätzen die Forscher jährlich auf 20 bis 30 Milliarden Euro.

“Das ist nicht hinnehmbar. Die Interessen der Verbraucher sollten im Vordergrund stehen und nicht das Erreichen geschäftsinterner Vertriebsziele von Banken oder anderen provisionsorientierten Finanzdienstleistern”, so der Kommentar von Verbraucherministerin Aigner, die die Finanzbranche ausdrücklich ermuntert, sich an der Diskussion über die Ergebnisse der Studie und die erforderlichen Konsequenzen zu beteiligen. (hb)

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Neuer Finanzvorstand: Jens Warkentin wechselt von Axa zu Talanx

Jens Warkentin, derzeit Chief Operating Officer bei der Axa Konzern AG in Deutschland, tritt vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats zum 1. Oktober 2018 in den Vorstand der Talanx Deutschland AG ein. Der 51-Jährige wird zum 31. März 2019 das Ressort von Barbara Riebeling übernehmen, die derzeit als Finanzvorstand und Arbeitsdirektorin der Talanx Deutschland AG tätig ist.

mehr ...

Immobilien

Diese Filialbanken bieten die besten Baufinanzierungskonditionen

Dank des Niedrigzinses sind die Finanzierungsbedingungen für den Immobilienkauf noch günstig, jedoch nicht bei allen Filialbanken. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat untersucht, welche Banken die besten Kreditkonditionen gewähren.

mehr ...

Investmentfonds

Argentinien: Probleme trotz IWF-Kredit

Der IWF-Kredit hat die argentinischen Märkte stabilisiert, aber die Probleme des Landes bleiben bestehen. Welche Herausforderungen die Wirtschaft in den nächsten Monaten überwinden muss und was das für Anleger bedeutet: Gastbeitrag von Rob Drijkoningen, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

Sparkassen: Echtzeitüberweisungen in der Regel nicht kostenlos

Seit wenigen Tagen können Kunden bei zahlreichen Sparkassen ihre Überweisung in Echtzeit vornehmen – dies allerdings in der Regel nicht kostenlos. Die Kosten liegen zwischen null und zwölf Euro, wie eine Erhebung von Konto.org ergab. Das Fachportal hat die Preise für Echtzeitüberweisungen aller 385 Sparkassen online abgefragt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Head of Research and Strategy bei Thomas Lloyd

Die ThomasLloyd Group hat ihr Management-Team erweitert: Nick Parsons ist seit Juni am Hauptsitz in London als Head of Research and Strategy tätig und in dieser Rolle auch Chefvolkswirt der Investment- und Beratungsgesellschaft.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...