AfW: Neuauflage der Vermittlerumfrage gestartet

Der Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (AfW) hat am heutigen Tag die zweite Vermittlerumfrage gestartet. In den nächsten vier Wochen sind alle unabhängigen Finanzdienstleister dazu aufgerufen, an der Umfrage teilzunehmen. Frank Rottenbacher, Vorstand beim AfW, wünscht sich eine rege Beteiligung: ?Gerade in diesen Zeiten, in denen große Regulierungsvorhaben anstehen, sollte die Branche zusammenstehen und Ihre Interessen deutlich und eindrucksvoll vertreten?.

In dieser Neuauflage geht es in 53 Fragen um aktuelle Themen die die Finanzdienstleister betreffen. Darunter einige Fragen zu den genutzten Vergütungsmodellen, zur Offenlegung von Provisionen sowie zu Kundenakquise und Nutzung von Software. Darüber hinaus ist eine Einschätzung zur eigenen geschäftlichen Zukunft gefragt sowie eine Einschätzung zur derzeitigen Politik und der anstehenden Bundestagswahl. Nicht zuletzt bleibt auch in dieser Befragung das Thema Finanzkrise nicht aus, daneben sind der Umgang und die Meinung zur Entwicklung der weiteren geplanten gesetzlichen Regulierung Teil des Fragenkatalogs.

Im vergangenen Jahr beteiligten sich insgesamt 838 Vermittler. Der Schwerpunkt lag 2008 unter anderem auf den Auswirkungen der gesetzlichen Veränderungen.

Die Online-Umfrage ist bis zum 8. Juni 2009 über die Verbandshomepage des AfW oder über den folgenden Link hier zu erreichen. Die Teilnahme dauert circa 15 Minuten und ist anonym. Auch Personen die keinem Verband angehören, sind zur Teilnahme aufgerufen. (ks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.