Neues Ausbildungsangebot zum Immobilienmakler

Das Immobilienmakler-Netzwerk Remax bietet seinen Lizenznehmern eine neue IHK-Ausbildung zum „Qualifizierten Immobilienmakler (IHK)“ an.

Die Ausbildung startet erstmals am 23. März 2009. Sie gliedert sich in zwei aufeinander aufbauende berufsbegleitende Module mit insgesamt 140 Unterrichtseinheiten. Die Inhalte des Studiengangs orientieren sich stark an der Praxis und decken das gesamte Spektrum einer erfolgreichen Maklertätigkeit ab: Von Rechtsgrundlagen über Investitionsrechnung, Immobilienbewertung bis hin zu einem professionellen Makler-Marketing, so der Anbieter.

Das erste Modul soll die Grundlagen der Maklertätigkeit abdecken und umfasst unter anderem ein Remax-Trainingsprogramm und einen Workshop zum Thema Immobilienbewertung. Das Basis-Modul schließt mit dem Titel „Remax-Fachmakler (SFA)“ ab und kostet 950 Euro plus Prüfungsgebühr.

Das zweite Modul kostet 1.900 Euro plus Prüfungsgebühr und schließt mit dem IHK-Zertifikat „Qualifizierter Immobilienmakler (IHK)“ ab. Die gesamte Ausbildung wird in Kooperation mit der Südwestdeutschen Fachakademie der Immobilienwirtschaft e.V. in Wiesbaden durchgeführt.

„Damit haben unsere Lizenznehmern die Möglichkeit, ihre fachliche Kompetenz transparent nach außen zu tragen und sich als qualifizierten Ansprechpartner auszuzeichnen“, erklärt Andreas Schreiner, Franchise-Direktor bei Remax Deutschland Mitte, Wiesbaden. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.