Studie: Makler haben bescheidene Umsätze

Die Umsätze der Makler sind bescheiden. 58 Prozent der Versicherungsmakler kommen laut einer Studie nicht über 100.000 Euro im Jahr. 21 Prozent der Makler setzen zwischen 100.000 und 200.000 Euro im Jahr um.

Für die zum zweiten Mal durchgeführten Studie „Marktanteile der Versicherer im Vertriebskanal Makler“, die der Maklerverbund Charta – Börse für Versicherungen, Düsseldorf, beim Marktforschungsinstitut You Gov Psychonomics, Köln, in Auftrag gegeben hat, wurden über 400 kleine und mittlere Maklerbetriebe mit höchstens 50 Beschäftigten befragt.

Der Studie zufolge haben die Makler deshalb unter anderem geringe Einkommen, weil die Erlöse häufig durch Entlohnung von Beschäftigten der Büros geschmälert werden. Ein weiteres Ergebnis: Fast jeder zweite Makler hat seine berufliche Laufbahn als Einfirmenvertreter in der Ausschließlichkeit großer Versicherer begonnen. (ks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.