Maschmeyer/Rürup: „Wir vertreiben keine Finanzprodukte“

AWD-Gründer Carsten Maschmeyer und Rentenpapst Bert Rürup wollen es noch einmal wissen. Was hat es mit der jüngst gegründeten MaschmeyerRürup AG Independent International Consultancy auf sich? cash-online sprach exklusiv mit den beiden Vorständen.

MaRuetop

cash-online: Wie ist die Idee der MaschmeyerRürup AG entstanden?

Maschmeyer: Da hat es mehrere Phasen gegeben. Was letztlich entscheidend war, kann man gar nicht so sagen. Bert Rürup und ich haben uns auf Podiumsdiskussionen kennengelernt, auf denen wir eigentlich immer gegeneinander reden sollten. Bei und vor allem nach diesen Streitgesprächen haben wir uns schätzen gelernt und uns dann so ab Anfang 2008 sukzessive immer intensiver ausgetauscht. Und irgendwann haben wir festgestellt, dass wir keine privaten Haushalte, sondern wirtschaftliche und politische Entscheidungsträger in strategischen Fragen beraten wollen. Dann haben wir geschaut, welche Kontakte wir haben, ob es einen Bedarf für unser Angebot gibt, welche Gesellschaften dafür in Frage kommen können. Und wir wollten dann in einem Unternehmen gemeinsam arbeiten.

Rürup: Ich hatte viel über den AWD und Carsten Maschmeyer gelesen und festgestellt, dass viele der Vorwürfe aus der Aufbauzeit, aus den neunziger Jahren stammen, und, da das Internet nichts vergisst, immer wieder recycelt werden. Je näher  ich Carsten kennenlernte, desto mehr verflüchtigten sich meine ursprünglichen Vorurteile. Und wir beide stellten fest, dass – wie man so sagt – die persönliche Chemie zwischen uns stimmt. Die MaschmeyerRürup AG haben wir aber auch deshalb gegründet, weil sich unsere Ideen beim AWD nicht mehr realisieren ließen.

cash-online: Sie haben sich für einen Delphin im Unternehmenslogo entschieden. Wie viel von diesem Delphin verkörpern Sie selbst?

Maschmeyer: Wir wollten kein kaltes, kein abstraktes Symbol und haben uns von Agenturen Vorschläge erarbeiten lassen.

Rürup: Hinter dem Delphin, auf den Carsten gekommen ist,  steckt der Wunsch nach einem Imagetransfer der Eigenschaften, die diesem Meeressäuger zugeschrieben werden auf unsere Gesellschaft. Ob wir und unser Unternehmen so sein werden, wird sich zeigen. Aber wir streben die Eigenschaften dieses Tieres an: intelligent, anpassungs- und lernfähig, hilfsbereit und auch freundlich.

cash-online: Das Unternehmen bestand laut Handelsregister schon und wurde umfirmiert. Waren diesem Umstand kostentechnische Gründe geschuldet?

Maschmeyer: Nein, das waren reine Zeitgründe. Wir haben schnell einen rechtsfähigen Unternehmensmantel mit einer Handelsregisternummer benötigt.

Rürup: Man hat eine Firma mit einem rechtsfähigen Vorstand und einem Aufsichtsrat, die sofort Arbeits- und Mietverträge abschließen kann. Das ist eine gängige Praxis bei Unternehmensgründungen.

Maschmeyer: Wir haben auch mit den vorherigen Inhabern nichts zu tun und diese nichts mit uns.

Seite 2: Große Namen im Aufsichtsrat

1 2 3 4Startseite
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.