Anzeige
Anzeige
1. Februar 2010, 16:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Mit Bodenständigkeit beim Kunden punkten

Geht es um das Thema Kundenvertrauen, so haben die Finanzdienstleister auch nach über einem Jahr nach Beginn der Krise noch Potenzial nach oben. Punkten können diejenigen, die ihren Kunden mit Verlässlichkeit und Transparenz begegnen. Internationalität und Kapitalmarktnähe sind hingegen weniger geeignet um beim Kunden zu glänzen.

Vertrauen-127x150 in Studie: Mit Bodenständigkeit beim Kunden punktenDas ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie der Unternehmensberatung BBDO Consulting. Bereits Ende 2008 wurden mit der gleichen Studie über 1.000 Personen zu ihrer Vertrauenseinschätzung gegenüber unterschiedlichen Finanzdienstleistern befragt.

So bleibt das Kundenvertrauen gegenüber der Branche auf ähnlich niedrigem Niveau wie vor einem Jahr.

Die Sparkassen und Genossenschaftsbanken als die Vorreiter in Sachen Vertrauen, sind in diesem Jahr zwar wieder ganz vorne, müssen aber leichte Verluste hinnehmen; Aufsteiger sind die Bausparkassen.

Unabhängige Finanzdienstleister und Privatbanken konnten Vertrauen wieder zurückgewinnen – eine Ausnahme bleiben die Fondsgesellschaften, die weiter auf niedrigem Niveau verharren.

Helfer auf dem Weg zu mehr Vertrauen sind Bodenständigkeit und Transparenz. Hingegen Geschäfte mit großer Nähe zu den internationalen Kapitalmärkten verursachen bei Kunden der Studie zufolge immer noch großes Misstrauen, trotz der positiven Entwicklungen vieler Aktienmärkte im letzten Jahr. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

3 Kommentare

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Udo Klein-Bölting, Cash.-Magazin, Kommwiss Dr. Liebert, Kommwiss Dr. Liebert, Mark Förster und anderen erwähnt. Mark Förster sagte: Studie: Mit Bodenständigkeit beim Kunden punkten >>> http://bit.ly/cwrzJt […]

    Pingback von Tweets die Studie: Mit Bodenständigkeit beim Kunden punkten - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 5. Februar 2010 @ 08:40

  2. Berater: Mit Bodenständigkeit beim Kunden punkten

    Kommentar von jm — 2. Februar 2010 @ 23:22

  3. Letztlich ist meines Erachtens entscheidend, dass der Kunde im Vordergrund steht und nicht der eigene Geldbeutel. Das ist beileibe nicht immer der Fall. Natürlich steht der Kunde überall im Mittelpunkt, tatsächlich aber leider meist im Weg.

    Kommentar von Der Finanzschrauber — 2. Februar 2010 @ 14:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...