Studie: Mit Bodenständigkeit beim Kunden punkten

Geht es um das Thema Kundenvertrauen, so haben die Finanzdienstleister auch nach über einem Jahr nach Beginn der Krise noch Potenzial nach oben. Punkten können diejenigen, die ihren Kunden mit Verlässlichkeit und Transparenz begegnen. Internationalität und Kapitalmarktnähe sind hingegen weniger geeignet um beim Kunden zu glänzen.

VertrauenDas ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie der Unternehmensberatung BBDO Consulting. Bereits Ende 2008 wurden mit der gleichen Studie über 1.000 Personen zu ihrer Vertrauenseinschätzung gegenüber unterschiedlichen Finanzdienstleistern befragt.

So bleibt das Kundenvertrauen gegenüber der Branche auf ähnlich niedrigem Niveau wie vor einem Jahr.

Die Sparkassen und Genossenschaftsbanken als die Vorreiter in Sachen Vertrauen, sind in diesem Jahr zwar wieder ganz vorne, müssen aber leichte Verluste hinnehmen; Aufsteiger sind die Bausparkassen.

Unabhängige Finanzdienstleister und Privatbanken konnten Vertrauen wieder zurückgewinnen – eine Ausnahme bleiben die Fondsgesellschaften, die weiter auf niedrigem Niveau verharren.

Helfer auf dem Weg zu mehr Vertrauen sind Bodenständigkeit und Transparenz. Hingegen Geschäfte mit großer Nähe zu den internationalen Kapitalmärkten verursachen bei Kunden der Studie zufolge immer noch großes Misstrauen, trotz der positiven Entwicklungen vieler Aktienmärkte im letzten Jahr. (ks)

Foto: Shutterstock

3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.