Anzeige
Anzeige
23. Februar 2011, 10:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sparkurs greift: MLP steigert Gewinn deutlich

Der Finanzvertrieb MLP hat 2010 erheblich mehr verdient. Dabei lief das Kerngeschäft Altersvorsorge schleppend. Zuwächse gab es zwar im Vermögensmanagement und in der Krankensparte. Der Gewinnsprung ist aber vor allem Kostensenkungen geschuldet.

MLP-Zentrale-Teaser in Sparkurs greift: MLP steigert Gewinn deutlich

MLP-Zentrale,Wiesloch

Der im SDax notierte Finanzkonzern MLP hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem Überschuss von 34,1 Millionen Euro abgeschlossen. Das entspricht einem Plus von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Dividende soll von 25 auf 30 Cent erhöht werden.

Ausschlaggebend für den deutlichen Ergebnisanstieg waren vor allem Sparmaßnahmen. So konnten die Fixkosten 2010 um weitere 16,4 Millionen Euro reduziert werden. Das Einsparziel von zehn Millionen Euro habe man damit deutlich übertroffen, so MLP.

Die Gesamterlöse gingen indes von 503,8 auf 497,3 Millionen Euro zurück. Vor allem im Vorsorgegeschäft seien die Rahmenbedingungen schwierig gewesen, erklärte MLP-Vorstandschef Dr. Uwe Schroeder-Wildberg. Die Erlöse schrumpften in diesem Bereich um sieben Prozent auf 288,3 Millionen Euro.

Zuwächse verbuchte der Konzern dagegen im Vermögensmanagement, das bei der Tochter Feri angesiedelt ist. Dort stiegen die Erlöse im Jahresverlauf um zehn Prozent auf 78,5 Millionen Euro. In der Krankenversicherung kletterten sie sogar um 32 Prozent auf 61,3 Millionen Euro und in der Sachsparte um fünf Prozent auf 27,9 Millionen Euro.

Wenngleich die Assets under Management des Wieslocher Konzerns Ende 2010 mit 19,8 Millionen Euro einen neuen Höchststand erreichten, fiel der Zugang an neuen Kunden mit 34.000 etwas schwächer aus als im Vorjahr. Die Anzahl der angeschlossenen Berater sank zwischen Ende September und Ende Dezember 2010 um 44 auf 2.273.

Auch 2011 verfolgt MLP ehrgeizige Sparziele. Die Fixkosten sollen bis Jahresende um weitere 20 Millionen Euro gekürzt werden. Auf der Erlösseite rechnet man mit weiterem Wachstum im Vermögensmanagement und in der Krankenversicherung.

“In der Altersvorsorge versprechen die Rahmenbedingungen dagegen nicht, schlagartig einfacher zu werden”, so der verhaltene Ausblick von MLP-Chef Schroeder-Wildberg, der deshalb lediglich mit stabilen Erträgen plant. (hb)

Foto: MLP

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...