Anzeige
4. Dezember 2012, 15:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DMA und FOM starten berufsbegleitendes Studium

Die Deutsche Makler Akademie (DMA) bietet ab 2013 in Kooperation mit der FOM Hochschule für Oekonomie & Management (FOM) ein Bachelor-Studium für Versicherungsmakler an.Norbert Lamers, DMA Der Studiengang bietet versicherungsfachliche und betriebswirtschaftliche Inhalte und kann neben dem Beruf absolviert werden.

Norbert Lamers, DMA

Norbert Lamers, DMA

Ab dem Sommersemester 2013 startet an der FOM der Bachelor of Arts in Business Administration mit der Vertiefungsrichtung Maklermanagement Versicherungen und Finanzen. Entwickelt wurde dieses Angebot in Zusammenarbeit mit den Bildungsspezialisten der DMA.

Im Fokus des Studiums stehen aktuelle Themen zu Versicherungen und Finanzdienstleistungen sowie zum Versicherungs- und Arbeitsrecht. Außerdem sollenn die Studierenden vertiefende Kenntnisse sowohl in das Makler- und Vertriebsmanagement als auch in das Kommunikations- und Konfliktmanagement erhalten.

Weitere Schwerpunkte sind Marketing,  „Management Basics“, Rechnungswesen, Mikroökonomik, Wirtschafts- und Privatrecht aber auch Wirtschaftspsychologie. Die Dozenten setzen sich zusammen aus hauptberuflichen Professoren der FOM, ausgewählten Professoren von Universitäten und Fachhochschulen sowie Spezialisten und Führungskräften aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche.

„Versicherungsmakler und freie Vermittler wünschen sich einen Studiengang mit maklerspezifischen Inhalten, die sofort in der Praxis anwendbar sind. Diese Zielsetzung haben wir bei der Konzeption dieser Vertiefungsrichtung konsequent umgesetzt“, erläutert DMA-Geschäftsführer Norbert Lamers.

Die regulären Studienmodule können an allen bundesweit 24 FOM-Studienzentren absolviert werden. Die Vorlesungen finden wahlweise tagsüber oder am Abend und Wochenende statt. Die spezifischen Makler-Vertiefungsmodule werden gebündelt in insgesamt neun Kurzblöcken zwischen den Semestern angeboten und ergänzen den regulären Ablauf des Studiums. Die Studiendauer beträgt inklusive Thesis und Kolloquium sieben Semester. (jb)

 

Foto: DMA

Anzeige

1 Kommentar

  1. Dieses berufsbegleitendes Studium für Versicherungsmakler ist eine sehr gute Sache. Letztendlich ist eine weiterführende Qualifikationen für Versicherungsmakler auch im nachhaltigem Interesse der Kunden.

    Kommentar von Thomas Ludolph — 5. Dezember 2012 @ 10:43

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...