31. Januar 2012, 12:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Rechtsberatung für Makler

Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts You Gov sehen Finanz- und Versicherungsmakler eine wachsende Bedeutung der kompetenten Unterstützung in rechtlichen Angelegenheiten. Fast ein Drittel der befragten Makler ließ sich demnach im letzten Jahr in Rechtsfragen von einer Kanzlei beraten.

RechtsberatungSteigendes Haftungsrisiko und strengere Regulierung des Versicherungsvertriebes erfordern qualifizierte Rechtshilfe, so die Studie. In den vergangenen zwei Jahren haben demnach 31 Prozent der deutschen Maklerbüros bei rechtlichen Fragen oder Rechtsstreitigkeiten professionelle Unterstützung durch Anwälte in Anspruch genommen. Im Rahmen des Makler-Absatzbarometers befragte die You Gov Deutschland AG im Dezember 2011 277 Makler bundesweit zu ihren Erfahrungen mit Rechtsberatung.

Die bekannteste Kanzlei ist demnach die Hamburger Kanzlei Michaelis. Jedes zehnte betroffene Maklerbüro wählte der Umfrage zufolge diese Kanzlei, um sich beraten zu lassen. Damit ist sie die am häufigsten von Maklern gewählte in Deutschland, so You Gov.

Sechs Prozent der Rechtshilfesuchenden griffen auf die Bremer Sozietät Blanke, Meier, Evers zurück. Weitere sechs Prozent der Befragten hatten beim Verband Deutscher Versicherungs-Makler e.V. (VDVM) Unterstützung erfragt.

You Gov befragte die Makler ebenso zur Qualität der Kanzleien. Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer loben demnach die hohe Zuverlässigkeit von Rechtsanwälten und Kanzleien (57 Prozent) sowie eine hohe Fachkompetenz in allen relevanten Rechtsfragen (57 Prozent). Zudem sei die große Expertise speziell für Finanz-und Versicherungsmakler von einem Großteil der Befragten (56 Prozent) positiv wahrgenommen worden. Die Autoren der Studie schließen daraus, dass dies die wichtigsten Kriterien für die Auswahl der Rechtsberatung sind.

Der Umfrage zufolge zeichnen sich insbesondere die Kanzlei Michaelis sowie Blanke, Meier und Evers durch eine hohe Zuverlässigkeit und eine große Expertise speziell für Finanz- und Versicherungsmakler aus. Der VDVM steht neben der Expertise demnach noch zusätzlich für eine hohe Fachkompetenz in allen relevanten Rechtsfragen.

Rang 4 des Nutzungsranking der letzten zwei Jahre erreichte Kanzlei Lehnert und auf Rang 5 platzierte sich Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala (jeweils vier Prozent). (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Finanzbildung in der Schule: Note mangelhaft

Die Finanzbildung in Deutschlands Schulen bekommt die Note 5, mangelhaft. Zu wenig und das von schlechter Qualität. Hinzu kommt dann auch noch ein zu geringes Interesse auf Seiten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) und des Meinungsforschungsinstitut Insa.

mehr ...

Immobilien

Straßenausbau: Verband fordert Abschaffung der Beiträge

Der Eigentümerverband Haus & Grund hat die vollständige Abschaffung der sogenannten Straßenausbaubeiträge gefordert. Dass nur anliegende Grundstückseigentümer zahlen müssen sei nicht nachvollziehbar, sagte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke in Berlin.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

BVK macht weiter Front gegen Provisionsdeckel

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat angekündigt, weiter gegen den Provisionsdeckel kämpfen zu wollen. Den Referentenentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Deckelung der Abschlussprovisionen von Lebensversicherungen auf 2,5 Prozent der Bruttobeitragssumme sehe man “verfassungsrechtlich weiterhin kritisch”.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...