„Beratung geprägt von Schweizer Zuverlässigkeit“

Seit heute ist AWD Geschichte. Der Hannoveraner Finanzdienstleister heißt ab sofort Swiss Life Select. Cash. sprach mit Manfred Behrens, CEO Swiss Life Deutschland Holding, über die Einführung der neuen Marke.

AWD: Manfred Behrens
Manfred Behrens: „Die Neuausrichtung und der neue Auftritt werden von vielen
als Chance gesehen.“

Cash.: Welche Erwartungen haben Sie an den neuen Brand?

Behrens: Die Einführung der neuen Marke folgt unserer Unternehmensstrategie „Swiss Life 2015“ und ist eine logische und strategisch konsequente Weiterentwicklung. Swiss Life hat sich in Deutschland neu aufgestellt. Die neue Marke Swiss Life Select wird uns helfen, die heutigen Stärken des Unternehmens noch gezielter zu positionieren.

Mit Swiss Life Select haben wir einen Brand geschaffen, der gleichzeitig auch als Leistungsversprechen zu verstehen ist: Eine von Schweizer Zuverlässigkeit geprägte, durch alle Lebensphasen anhaltende Beratung, die konsequent unserem Best-Select-Ansatz folgt.

Immer wieder sind Kommentare zu News über Swiss Life Select zu lesen, in denen der neue Name befürwortet wird, da eine unabhängige Beratung mit einem Versicherer als Mutter ohnehin nicht mehr gegeben sei. Wie reagieren Sie auf Aussagen dieser Art?

Swiss Life hat sich bei der Akquisition im Jahr 2007 bewusst für diesen Beratungsansatz entschieden. Für uns gilt konsequent der Anspruch „Best-Select“ – das war so und das bleibt so. Auch künftig werden unsere Kunden das jeweils passende Produkt für ihre individuelle Situation bekommen – auch wenn es sich um Angebote von konzernfremden Unternehmen handelt. Das fordern sie auch ein. Das heißt: Unsere Finanzberatung lebt von einer breiten Produktpalette.

Zudem bekommen wir von unseren Finanzberatern und Führungskräften bei Swiss Life Select sehr gutes Feedback zur neuen Marke. Die Neuausrichtung und der neue Auftritt werden von vielen als Chance gesehen, etwas zu bewegen und durchzustarten. Insgesamt kann man von einer Aufbruchstimmung sprechen. Vor dem Hintergrund der Unruhe auf den Finanzmärkten und der Eurokrise ist das die richtige Einstellung.

Welche Veränderungen sind durch das Zusammenführen von Swiss Life und AWD für die Produkt- und Vertriebsstruktur zu erwarten?

Durch die breite Abdeckung des Marktes mit einer Mehrmarkenstrategie können sowohl die Produktentwicklung als auch die Vertriebs- und Servicemaßnahmen noch konsequenter auf die Bedürfnisse, Ziele und Wünsche unserer Kunden und Geschäftspartner ausgerichtet werden. Im operativen Geschäft werden wir bei Swiss Life Select, Tecis, Horbach und Proventus am von unseren Kunden geschätzten Best-Select-Ansatz festhalten.

Das von Swiss Life eigenproduzierte Angebot wird sich auf Produkte fokussieren, bei denen wir leistungsstark und profitabel sind. Schwerpunkte bleiben die Absicherung biometrischer Risiken, die betriebliche Altersversorgung und moderne Garantiekonzepte. Auch hier gilt: Diese Produkte werden konsequent dem Best-Select-Prinzip unterstellt. Dieses Modell des Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmens ist in dieser Form wohl einzigartig in Deutschland. Davon profitieren unsere Geschäftspartner, Finanzberater und Kunden.

Interview: Frank Milewski

Foto: Swiss Life Select

Das vollständige Interview mit Manfred Behrens lesen Sie in Cash. 5/2013, die ab dem 18. April im Handel ist.

9 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.