Finanzplanung: Deutsche Paare setzen auf Gleichberechtigung

In jeder zweiten Partnerschaft entscheiden Männer und Frauen gleichberechtigt über die Finanzplanung, so eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Finanzdienstleisters Horbach. Je höher das Einkommen und je jünger die Befragten, desto gleichberechtigter sehen sich demnach die Paare.

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte im April 2013 über 1.500 Männer und Frauen nach ihren Gewohnheiten bei der privaten Finanzplanung sowie nach ihren Prioritäten im Leben.

Nach Regionen betrachtet sehen sich die Partner bei der Finanzplanung jeweils mit über 50 Prozent gleichberechtigt. Im Norden Deutschlands sind es sogar rund zwei Drittel der Befragten.

Frauen wollen finanzielle Unabhängigkeit

Aber nicht nur beim Thema Finanz-planung zeigt sich der Studie zufolge das steigende Selbstbewusstsein der Frauen, wenn es um das Thema Geld geht. So geben demnach 49 Prozent der Frauen an, dass ihnen finanzielle Unabhängigkeit sehr wichtig ist.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Quelle: Forsa / Horbach

„In einzelnen Fällen machen wir sogar die Erfahrung, dass Frauen entgegen dem Willen ihrer Lebenspartner eine eigene Entscheidung zur Finanzplanung treffen und umsetzen“, berichtet Frank Beumer, Finanzberater vom Finanzdienstleister Horbach. (jb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.