Anzeige
14. August 2013, 12:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewinneinbruch bei MLP

Im ersten Halbjahr 2013 sind die Erlöse des Wieslocher Finanzdienstleisters erneut gesunken. Der Gewinn ist deutlich um fast zwei Drittel zurückgegangen. Vor allem bei Altersvorsorge und Krankenversicherung seien Kunden zurückhaltend gewesen, so MLP.

MLP: Gewinneinbruch im ersten HalbjahrNach einem schwachen ersten Quartal muss MLP auch im zweiten Quartal sinkende Erlöse verbuchen. Die Gesamterlöse liegen mit 107,9 Millionen Euro um 4,3 Millionen Euro unter dem Vorjahr (Q2 2012: 112,2 Millionen Euro). Auch die Provisionserlöse sind mit einem Minus von einem Prozent auf 98,1 Millionen Euro (99,3 Millionen Euro) hinter dem Vergleichsquartal zurück geblieben.

Die sonstigen Erlöse sind um 33 Prozent von 6,3 Millionen Euro auf 4,2 Millionen Euro gesunken, nachdem im Vorjahresquartal unter anderem ein nachträglicher Verkaufserlös für ein ehemaliges MLP-Tochterunternehmen angefallen war. Auch die Erlöse aus dem Zinsgeschäft gingen um 15 Prozent von 6,6 Millionen Euro auf 5,6 Millionen Euro zurück.

EBIT geht um zwei Drittel zurück

Entsprechend des Umsatzrückgangs ist der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 71 Prozent auf 0,9 Millionen Euro (Q2 2012: 3,1 Millionen Euro) gesunken. Der Konzernüberschuss ist um 22 Prozent auf 1,1 Millionen Euro gestiegen (Q2 2012: 0,9 Millionen Euro).

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

MLP: Gewinneinbruch im ersten Halbjahr

Quelle: MLP

MLP hat im ersten Halbjahr 2013 Gesamterlöse von 224,3 Millionen Euro erzielt, das entspricht einem Minus von vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Provisionserlöse sind um zwei Prozent auf 204,5 Millionen Euro gesunken (H1 2012: 208,3 Millionen Euro).

Die sonstigen Erlöse sind um 28 Prozent von 11,5 Millionen Euro auf 8,3 Millionen Euro zurückgegangen. Das EBIT ist im ersten Halbjahr auf 4,9 Millionen Euro (H1 2012: 15,4 Millionen Euro) gesunken, das entspricht einem Minus von 68 Prozent. Der Konzernüberschuss liegt mit 4,2 Millionen Euro (H1 2012: 10,4 Millionen Euro) 60 Prozent unter dem Vorjahresüberschuss.

Vermögensmanagement kompensiert Rückgänge

Die Erlöse im Bereich Krankenversicherung sind im zweiten Quartal auf 25,6 Millionen Euro (Q2 2012: 31,8 Millionen Euro) zurückgegangen. In der Altersvorsorge sind die Umsätze laut MLP im ersten Halbjahr von 97,4 Millionen Euro auf 83,5 Millionen Euro gesunken. In der Sachversicherung blieben die Erlöse mit 22,5 Millionen Euro (22,6 Millionen Euro) stabil.

Den Rückgang in den Versicherungssparten konnte laut MLP das Vermögensmanagement größtenteils kompensieren: Die Erlöse sind in den ersten sechs Monaten des Jahres von 49,2 Millionen Euro auf 65,3 Millionen Euro gestiegen.

Seite zwei: MLP hat Verwaltungskosten gesenkt

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...