Anzeige
14. Oktober 2013, 13:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Strategietagung: “Retail Banking – ohne Banken?”

Das Retail-Banking steht vor einem Strukturwandel: Die Verbreitung von Internet, Smartphones und Tablets beeinflusst Privatkundengeschäft. Eine Strategietagung des Eschborner Weiterbildungsanbieters Management Circle am 16. und 17. Dezember 2013 in Frankfurt am Main soll aufzeigen, wie digitale Geschäftsmodelle künftig aussehen könnten.

Retail Banking: Management Circle lädt zu Strategietagung

Der Veranstaltungsort ist die Villa Kennedy in Frankfurt am Main.

Die Veranstaltung zur Zukunft des Retail-Banking richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer, Bereichsleiter, Direktoren, Filialleiter und andere Führungskräfte aus Banken, Sparkassen, Volksbanken, Kreditkartenunternehmen, Mobilfunkunternehmen, Hard- und Softwareunternehmen sowie von Handyherstellern und aus dem Handel, so Circle-Management.

Angesprochen sind demnach insbesondere die Bereiche Business Development, Unternehmensentwicklung, Unternehmensplanung, Strategische Planung, Produktentwicklung, Vertrieb, Marketing, IT/IT-Security und interessierte Berater sowie Vertreter von Verbänden.

Umfangreiches Vortrags- und Diskusssionsprogramm

Auf der Agenda der Strategietagung zum Retail-Banking stehen unter anderem die Themen “Der digitale Strukturwandel – Herausforderung Retail-Banking 2.0”, “Neue Player – wie Google & Co. im Finanzdienstleistungsgeschäft erfolgreich sind”, “Digitale Bank-Vertriebsmodelle – diese Services laufen bereits in anderen Ländern”, “Kundenbindung in Deutschland – das erwarten die “Digital Natives” von ihrer Bank” und “Innovative digitale Financial Services – erfolgreiche Modelle für den deutschen Retail Banking-Markt”.

Als Redner konnte Management Circle unter anderem Dr. Dirk Vater, Global Head of Retail Banking, Bain & Company, Jens Quadbeck,Industry Leader Financial Services, Google Deutschland, Peter Vesco, Senior Vice President Business Unit Payment, Deutsche Telekom und Michael Mandel, Bereichsvorstand Private Kunden der Commerzbank gewinnen.

Am ersten Veranstaltungstag wird Jens Quadbeck die Folgen der zunehmenden Digitalisierung des Retail-Banking in Deutschland erläutern. Am zweiten Konferenztag stehen um digitale Geschäftsmodelle ergänzte Omni-Channel-Strategien für das klassische Retail-Banking im Mittelpunkt.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Website des Veranstalters. Veranstaltungsort ist die Villa Kennedy in Frankfurt am Main. Die Teilnahmegebühr beträgt 2.095 Eurpo zuzüglich Mehrwertsteuer. (jb)

Foto: Rocco Forte Hotels

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg: Die besten Kfz-Tarife 2018

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat für das diesjährige Kfz-Rating 2018 insgesamt 253 Tarife und Tarifkombinationen von 73 Versicherern nach 61 Kriterien verglichen. Das Ergebnis: Die Tarife werden immer besser, Innovationen sucht man jedoch vergeblich.

mehr ...

Immobilien

USA: NAHB-Hausmarktindex fällt auf tiefsten Stand seit August 2016

Die Lage am US-Häusermarkt hat sich im November merklich eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex sei um acht Punkte auf 60 Punkte gefallen, teilte die National Association of Home Builders (NAHB) in Washington mit.

mehr ...

Investmentfonds

PRIIPs: Zoff der BaFin mit Europa

Die BaFin lehnt den Vorschlag der europäischen Aufsichtsbehörden für eine Modifikation der Vorschriften für verpackte Anlage- und Versicherungsprodukte (PRIIPs) brüsk ab. Stattdessen fordert die deutsche Behörde eine umfassende Revision der PRIIPs-Verordnung – “und zwar zügig”.

mehr ...
19.11.2018

Erster Hanf-Fonds

Berater

Wirecard erwartet auch 2019 kräftigen Gewinnanstieg

Der Zahlungsabwickler Wirecard ist wegen des Booms im Onlinehandel auch für das kommende Jahr optimistisch. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde 2019 in einer Bandbreite von 740 bis 800 Millionen Euro erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...