22. August 2014, 08:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Produktanalyse versus Vertriebsstory: Kriterien der Produktauswahl

Weitgehend unterschätzt wird häufig die Frage nach Interessenkonflikten. Es gilt nach dem Nutzen der handelnden Personen oder Gesellschaften im Projektablauf zu fragen. Konkret muss der Berater verstehen, aus welchem Grund wer was an welcher Stelle tut. Immer mehr setzt sich bei seriösen Anbietern durch, für Interessengleichheit zu sorgen. Zum Beispiel über eine erfolgsabhängige Vergütung.

Sind diese Dinge zufriedenstellend geklärt, kann man sich in die konkreten Details des vorliegenden Angebots einarbeiten. Zwingend ist ein klarer Entscheidungsgang mit eindeutig definierten Kriterien:

Hilfreich zur Seite stehen im Zweifel die Bestimmungen des Vermögensanlagegesetzes. Der Gesetzgeber zeigt auf, welche Informationen dem Kunden zu geben sind. So soll der Berater dem Kunden ermöglichen, eine zutreffende Beurteilung des Emittenten und der Vermögensanlagen selbst durchzuführen. Dazu muss er aber genau diese Informationen im Vorfeld selbst geprüft haben.

Achtung vor aufgehübschten Angeboten

Im Einzelnen sind das: die Art der Vermögensanlage, die Anlagestrategie, die Anlagepolitik und Informationen über die Anlageobjekte, die mit der Vermögensanlage verbundenen Risiken und die Aussichten für eine erfolgreiche Durchführung des Projektes unter verschiedenen Marktbedingungen.

Ein Beispiel, wie Anbieter ihr Angebot zuweilen noch heute tunen: Sie setzen auf Kosten- und Ertragsseite unterschiedliche Annahmen zur Entwicklung der Inflationsrate an. Plump, aber wirksam. Außerdem muss er die mit der Vermögensanlage verbundenen Kosten und Provisionen einschätzen und mit anderen Finanzinstrumenten vergleichen.

Seite vier: Systematisierte Analyse hilft

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Allianz Global Corporate & Specialty SE und Allianz Deutschland AG bauen Vorstand um

Rochaden im Allianz Vorstand: Joachim Müller, derzeit CEO der Allianz Versicherungs-AG und der Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG (ABV), wird neuer CEO der Global Corporate & Specialty SE (AGCS). Andreas Kanning, derzeit Vorstandsmitglied der ABV, wird CEO der ABV und Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland AG für das Ressort Vertrieb. Klaus-Peter Röhler, CEO der Allianz Deutschland AG, übernimmt zusätzlich den Vorstandsvorsitz der Allianz Versicherungs-AG.

mehr ...

Immobilien

Besitz eines Eigenheims erhöht Dating-Chancen

Wer heute Single ist, muss nicht mehr darauf warten, potenzielle Partnerinnen oder Partner im Freundeskreis oder Sportverein kennenzulernen. Dank Onlinedating geht das auch bequem von der heimischen Couch. Aber welche Attribute finden Beziehungswillige besonders anziehend?

mehr ...

Investmentfonds

Ungemach für Apple Pay?

Ein deutscher Gesetzentwurf könnte das heutige Geschäftsmodell von Apple bei seiner Bezahlplattform Apple Pay torpedieren.

mehr ...

Berater

“Riester ist zu teuer”: Pflichtvorsorge bei der Rente gefordert

Der CDU-Sozialflügel fordert eine vom Staat organisierte Pflichtvorsorge bei der Rente. Beim CDU-Bundesparteitag Ende kommender Woche soll ein entsprechender Antrag eingereicht werden, wie Karl-Josef-Laumann, Chef der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), der “Wirtschaftswoche” sagte. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Aquila eröffnet Niederlassung Nummer 14

Das auf alternative Anlagen spezialisierte Investmentunternehmen Aquila Capital eröffnet eine Repräsentanz in Lissabon. Das Unternehmen reagiert damit auf die zunehmende Bedeutung von Portugal als Investmentziel und kündigt weitere Investitionen in  dem Land an.

mehr ...

Recht

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...