Anzeige
9. Mai 2014, 08:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Xing: So wird Ihr Profil zum Kundenmagneten

Xing ist eines der wichtigsten Business-Netzwerke im deutschsprachigen Raum. Für viele Berater ist die Xing-Präsenz ein “must-have”. Allerdings reicht es nicht, ein paar persönliche Eckdaten einzugeben – wer sein Profil beispielsweise mit einem Profilspruch individualisiert und alle angebotenen Funktionen nutzt, hat eindeutig die Nase vorn.

Gastbeitrag von Joachim Rumohr, Xing-Experte

Profilspruch Xing

Die Lösung liegt in der Einrichtung eines sogenannten Portfolios. Auf diesem können Bilder und Texte dargestellt und so eine Art Miniwebseite auf Ihrem Xing-Profil erstellt werden.

Wie viel Zeit nehmen Sie sich auf einem Xing-Profil für die Entscheidung, auf diesem Profil zu bleiben und sich näher mit der Person zu beschäftigen? Mehr als zehn oder gar nur zwei bis drei Sekunden? Wenn ich dies in meinen Vorträgen mit den Teilnehmern teste, sind es tatsächlich nur wenige Sekunden. Messungen auf Webseiten bestätigen dies.

Doch was bedeutet das für Ihr eigenes Profil auf Xing? Kann man bei Ihnen in wenigen Sekunden erfassen worum es geht? Ist Ihre Dienstleistung, Ihr Angebot oder gar ein eventuell vorhandener Unique Selling Point (USP) sofort erkennbar? Oder schreckt Ihr Profilbild schon so sehr ab, dass ein Besucher direkt weiter klickt?

Profilbild wichtigster Inhalt

Das Profilbild bleibt übrigens auch weiterhin auf Platz eins der wichtigsten Inhalte. Mit ihm kommunizieren Sie mehr als den meisten klar ist. Und das Profilbild ist stets das Erste, was man sich auf einem Profil anschaut. Es lohnt sich daher in das Bild zu investieren und zu einem guten Fotografen zu gehen.

Direkt danach will man in der Regel diese erste Frage direkt beantwortet haben: “Bin ich hier richtig?”. Schauen Sie sich einmal zehn beliebige Profile auf Xing an und versuchen Sie so schnell wie möglich zu erkennen, was das Produkt oder die Dienstleistung der aufgerufenen Person ist. Es wird Ihnen voraussichtlich bei zwei Drittel nicht innerhalb von zehn Sekunden gelingen und bei manchen dauert es noch länger. Wie ist es bei Ihrem?

Geeigneter Profilspruch

Nutzen Sie das Feld “Unternehmen” aus Ihrem aktuellen Eintrag in der Berufserfahrung. Es wird neben Ihrem Bild und Ihrem Namen auch außerhalb Ihres Profils an vielen Stellen angezeigt und ist somit wie eine Schaufensterbeschriftung. Der Eintrag sollte jedoch auf keinen Fall werblich, sondern erklärend sein.

Die zweite wichtige Frage “Gibt es hier eine Lösung für mich?” lässt sich gut im Feld “Profilspruch” beantworten. Hier haben viele Xing-Mitglieder entweder gar nichts eingetragen und verschenken damit eine wichtige Chance oder man findet Zitate. Doch diese bringen Ihre Profilbesucher nicht weiter.

Beschränken Sie sich hier jedoch auf maximal zwei Zeilen. Online gibt man Ihnen nicht viel Zeit. Es sind wie bereits geschrieben nur wenige Sekunden. Zu viel Text schreckt da eher ab und bewirkt, dass er nicht gelesen wird.

Seite zwei: Richten Sie ein Portfolio ein

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Das ist ja mal ein richtig ausführlicher Artikel zum Thema XING Profil. Vielen Dank dafür. Ich werde auf jeden Fall das eine oder andere in meinem Profil noch umsetzen müssen. 🙂

    Gruß, Robert

    Kommentar von Robert Heckel — 28. August 2017 @ 07:07

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Wintereinbruch: Diese Pflichten haben Eigentümer und Mieter

Der Winter ganz Deutschland im Griff: Selbst in schneearmen Regionen und Städten wie Köln bleibt die weiße Pracht auf Straßen und Gehsteigen liegen. Die Winterlandschaft bringt Verpflichtungen für Hauseigentümer oder Mieter mit sich – zum Beispiel die gesetzliche Pflicht zum Schneeräumen. Auch versicherungstechnisch ist das Räumen und Streuen des Gehwegs relevant.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Die hartnäckigsten Vorurteile gegen aktive Fonds

Aktive Fonds schaffen es selten, langfristig ihren Index zu schlagen und sind zudem noch teurer als Indexfonds (ETFs). Dieses Argument für passives Investieren wurde von zahlreichen Studien bestätigt. Doch so einfach ist es nicht. Welche aktiven Fonds überlegen sind: Gastbeitrag von Thomas Romig, Assenagon Teil 1

mehr ...

Berater

Hat die Finanzbranche #MeToo verschlafen?

Auf Branchenmessen begegnet man auch in Zeiten der “Me-too”-Debatte noch immer vielen Hostessen. “Nett aussehen, während die Männer Geschäfte machen: Der Beruf der Hostess ist so aus der Zeit gefallen wie kaum ein anderer”, schrieb kürzlich die “Süddeutsche Zeitung”. Hat die Branche eine wichtige gesellschaftliche Entwicklung verschlafen?

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...