Blau direkt unterstützt Partner bei Honorarberatung

Der Lübecker Maklerpool will seine Partner künftig auch bei der Honorarberatung unterstützen. Vor dem Hintergrund des LVRG solle die Vergütungsform den Maklern künftig als Alternative zur Verfügung stehen.

Als Reaktion auf die Umsetzung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) hat Blau direkt innerhalb einer Woche zwei Ankündigungen gemacht. So will der Maklerpool seine Partner künftig bei der Honorarberatung unterstützen und erhöht gleichzeitig die Bestandsprovisionen im LV-Bereich.

In der vergangenen Woche hatte der Maklerpool mitgeteilt, seine Bestandsprovisionen für Lebensversicherungen ab Februar im Schnitt um 38 Prozent erhöhen zu wollen, während die Abschlussvergütungen überwiegend stabil bleiben sollen. Nun will Blau direkt auch provisionsfreies Geschäft unterstützen.

Trend zu sinkenden Provisionen

„Das Gros der Makler ist nach wie vor auf Provisionen angewiesen. Deswegen haben wir auf das LVRG nicht mit Senkungen reagiert, sondern stattdessen die Abschlusscourtagen für alle relevanten Versicherer gehalten. Im Gegenteil: Wir haben die Bestandsprovisionen sogar noch erhöht – im Schnitt immerhin um 38Prozent“, so Geschäftsführer Lars Drückhammer. Da bedeute aber nicht, dass die Provisionen zukünftig auch weiterhin steigen würden.

[article_line]

„Wir hatten schon die Absenkung der Krankenversicherungsprovisionen für unsere Partner vollständig abgefangen. Jetzt verhindern wir Einkommenseinbußen im LV-Bereich„, so Drückhammer weiter. Der allgemeine Trend seien sinkende Provisionen. „Darauf müssen sich Makler einstellen und ihr Geschäftsmodell nach und nach anpassen. Darum unterstützen wir künftig auch die Honorarberatung“, erläutert Drückhammer weiter.

 

Seite zwei: Honorar statt Provision

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.