Anzeige
20. April 2015, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir wollen qualifizierte Frauen zurück in den Beruf holen”

Die Postbank will künftig mehr Frauen für die Tätigkeit als Finanzberater gewinnen. Harald Christ, Vorstandsvorsitzender Postbank Finanzberatung und Bereichsvorstand mobiler Vertrieb Deutsche Postbank, im Cash.-Interview zu den Rekrutierungsplänen.

Harald Christ: Qualifizierte Frauen zurück in den Beruf holen

Harald Christ: “Wir wollen die Kompetenz weiblicher Berater für die Kunden der Postbank besser nutzbar machen als in der Vergangenheit.”

Cash.: Warum sind Frauen in der Finanzbranche im Vertrieb und auf der Führungsebene immer noch in der Minderheit?

Christ: Nicht nur in der Finanzbranche, sondern auch in zahlreichen anderen Branchen sind Frauen unterschiedlich aktiv eingebunden. In einer Studie wurde noch 2011 analysiert, dass Frauen in den Führungsgremien der großen börsennotierten Firmen in Deutschland kaum präsent sind. Insofern ist es meines Erachtens kein Phänomen der Finanzbrache oder des Vertriebs, sondern eine grundsätzliche Herausforderung für die Entwicklung der deutschen Unternehmen.

Auch vor diesem Hintergrund wurde im Deutschen Bundestag Anfang März 2015 die Einführung der Frauenquote von 30 Prozent in Aufsichtsräten von Großunternehmen beschlossen. Sicherlich müssen wir noch stärker die zeitlichen und inhaltlichen Möglichkeiten in unsere Branche und insbesondere im Vertrieb transparenter gestalten, um so noch mehr interessierte und kompetente Frauen für uns zu begeistern.

Wie könnten mehr Frauen für die Beratertätigkeit gewonnen werden?

Je mehr Aufmerksamkeit für die Chancen in unserer Branche besteht, umso leichter kommen wir mit potenziellen Bewerberinnen ins Gespräch. Da unsere Finanzberaterinnen alle selbstständig sind, können sie ihren Arbeitsumfang je nach ihren persönlichen und familiären Möglichkeiten ausgestalten.

Wir bieten unseren Partnern faire und gestaltbare Rahmenbedingungen, zum Beispiel in der Aus- und Weiterbildung, die es ihnen ermöglichen, erfolgreich in ihrem regionalen Markt tätig zu sein. Dadurch können wir individuelle Karrierepfade vom Finanzberater bis hin zum Marktbereichsleiter anbieten. Die Postbank Finanzberatung möchte in diesem Jahr neue Berater gewinnen und setzt hierbei auch auf die Rekrutierung von Frauen.

Seite zwei: “Wir richten uns an Frauen, die familienbedingt eine Auszeit genommen haben

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

TAG Immobilien profitiert von Wohnraumknappheit

Steigende Mieten haben TAG Immobilien einen guten Start ins neue Jahr beschert. Zudem profitierte das auf Wohnungen spezialisierte Unternehmen von seinen jüngsten Zukäufen und Dienstleistungen wie etwa Hausmeisterleistungen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Dividenden-ETF so schlecht abschneiden

Von wegen Dividendenregen, die Quirin Privatbank stellt Dividenden-Strategien kein gutes Zeugnis aus. Die Bank hat die Performance von Dividenden-Indizes mit ihren Gesamtmarkt-Pendants verglichen und einige Schwachstellen von Dividenden-Strategien entdeckt.

mehr ...

Berater

Clark meldet Rekord-Finanzierung

Der Versicherungs-Robo-Advisor Clark hat mit einer Summe von 29 Millionen Dollar seine “Series-B”-Finanzierung abgeschlossen. Nach Angaben des Unternehmens war es die bisher größte “Series-B”-Finanzierung eines Insurtechs in Europa. Damit beläuft sich das Finanzierungsvolumen auf insgesamt 45 Millionen Dollar. 

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...