8. Juni 2015, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fundsaccess gründet Fintech-Unternehmen

Die Fundsaccess AG hat bereits im Dezember letzten Jahres mit der Treefin AG ein Fintech-Startup gegründet. Treefin ist ein digitaler Finanzassistent, der dem Kunden endlich Transparenz über seine persönlichen Finanzen verschafft und ab Sommer 2015 verfügbar sein soll.

Treefin TeamANGRT-Kopie in Fundsaccess gründet Fintech-Unternehmen

Andreas Gensch (links), Vorstand Treefin AG, und Reinhard Tahedl, Vorstand Treefin AG und Fundsaccess AG

Als digitaler Finanzordner aggregiert Treefin sämtliche Konten, Depots und Versicherungsverträge über einen Multi-Device fähigen Dienst. Fast jeder Bürger habe heute mehrere Konten, Versicherungen und gegebenenfalls Depots. Hinzu komme, dass er neben seiner eigentlichen Tätigkeit oft wenig Zeit und Lust verspüre, sich mit einer Vielzahl an Finanzprodukten zu beschäftigen. Somit gehe ihm häufig der Überblick über seine Finanz- und Versicherungssituation verloren. Hieraus resultierend könne es beispielsweise zu einer Fehleinschätzung des eigenen Depotrisikos kommen, bzw. zu einer nicht erkannten Versorgungslücke im Versicherungsbereich.

Userfreundliche Anwendung

Hier komme Treefin ins Spiel: Mit dem digitalen Finanzassistenten werde eine userfreundliche Anwendung entwickelt, die es dem Nutzer ermöglichen soll, mit einem einzelnen Login seine gesamte finanzielle Situation über nahezu alle Konten, Depots und Versicherungen zu überblicken. Die als App unter iOS, Android und über den Browser ab Sommer dieses Jahres verfügbare Anwendung soll ergänzend Versorgungslücken und Verbesserungspotenziale identifizieren.

Wahl zwischen Berater oder Vergleichsportal

Um diese Potenziale zu heben, könne sich der Nutzer nach seiner Wahl entweder an einen unabhängigen Berater oder an ein Vergleichsportal wenden. Treefin stehe dabei jederzeit zu 100 Prozent “in der Ecke des Kunden” und verdient erst dann, wenn der Nutzer mit Dritten Kontakt aufnimmt.

“Keine Daten-Silos”

“Dank der ganzheitlichen Darstellung von verschiedenen Finanzprodukten ist endlich Schluss mit Daten-Silos. Mit Treefin werden durch die Aufbereitung gewöhnlicher Finanzdaten, Versorgungs- und Risikothematiken intelligent und auf die individuelle Lebenssituation des Kunden zugeschnitten, dargestellt”, so Andreas Gensch, Vorstand der Treefin AG.

Zusammenführung digitaler Nutzer mit Kompetenz der Berater

“Durch Treefin wird eine innovative Lösung geschaffen, die ein immer größer werdendes Kundenproblem löst und gleichzeitig die wachsende Anzahl digital affiner Nutzer mit der Beratungskompetenz der Berater verbindet”, ergänzt Reinhard Tahedl, Vorstandsvorsitzender der Fundsaccess und der Treefin AG.

Vorstände der Treefin AG sind Andreas Gensch und Reinhard Tahedl. Andreas Gensch (33) verfügt neben drei Jahren Berufserfahrung im Vertrieb eines Finanzinstituts über zwei Jahre Beratungserfahrung bei Roland Berger Strategy Consultants und weitere zwei Berufsjahre in der Digital-Branche. Reinhard Tahedl (39) gründete vor 16 Jahren die Fundsaccess AG und entwickelte diese zu einem marktführenden Dienstleister für freie Vertriebe, Banken und Versicherungen. (fm)

Foto: Treefin AG

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Finaler Schlag: Allianz setzt sich endgültig gegen die Verbraucherzentrale Hamburg durch

Der Versicherer Allianz hat einen jahrelangen Rechtsstreit gegen die Verbraucherzentrale (VZ) Hamburg endgültig gewonnen. Es ging um die Frage, ob die Onlinewerbung für die Rentenversicherung „Indexselect“ irreführend ist. Die gerichtliche Auseinandersetzung sei beendet, bestätigten Vertreter beider Seiten auf Anfrage von boerse-online.de, dem Online-Portal des Münchener Finanzen Verlages.

mehr ...

Immobilien

Berlin – Büroentwicklungen jenseits der Komfortzone

Am 18. März wurden auf dem Start-up-Portal gründerszene.de gleich zwei Nachrichten veröffentlicht, die aufhorchen lassen. Was dies mit der Wohnsituation zu tun hat. Ein Kommentar von Joshua Abadayev, Geschäftsführer Atrium Development Group.

mehr ...

Investmentfonds

China: Wirtschaft wächst langsamer, Aktienauswahl ist Trumpf

Das Wirtschaftswachstum in China ist im zweiten Quartal 2019 auf 6,2 Prozent gefallen, den niedrigsten Wert seit beinahe dreißig Jahren. Die Regierung versucht, mit zahlreichen stimulierenden Maßnahmen einer weiteren Abschwächung zuvorzukommen – insbesondere angesichts des Handelskonflikts mit den USA. Aber auch in diesem schwierigen Umfeld bieten sich am chinesischen Aktienmarkt einige interessante Anlagechancen.

mehr ...

Berater

Potenzial für Car-Sharing noch nicht ausgeschöpft

Aktuell nutzt fast ein Viertel der Großstädter aktiv Sharing-Angebote für die individuelle Mobilität: 24,6 Prozent von Ihnen gaben in einer aktuellen Befragung von BDO an, in der vergangenen Woche auf entsprechende Autos (13,1 %), Fahrräder (9,9 %) und E-Roller (9,9 %) zurückgegriffen zu haben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundesregierung plant Verbot von Blind-Pool-Vermögensanlagen

Das Finanz- und das Justiz-/Verbraucherschutzministerium haben ein „Maßnahmenpaket“ vorgestellt, mit dem Emissionen nach dem Vermögensanlagengesetz weiter eingeschränkt und zum großen Teil verboten werden sollen.

mehr ...

Recht

Fliegende Dachziegel – Gebäudeeigentümer musste für Sturmschäden haften

Eigentümer einer Immobilie müssen ihr Objekt so absichern, dass es auch erhebliche Sturmstärken aushalten kann, ohne gleich die Allgemeinheit zu gefährden. Wenn sich bei einem Sturm bis zur Stärke 13 Dachziegel lösen und auf die Straße fallen, dann spricht zumindest der Anscheinsbeweis für einen mangelhaften Unterhalt des Gebäudes.

mehr ...