Makler gründen Verein für Apotheken-und Praxisschutz

Eine Gruppe von Versicherungsmaklern hat den Verein „Interessenvereinigung Apotheken- und Praxisschutz“ (IAP) ins Leben gerufen. Der Verein soll die professionelle Absicherung der Heilberufe fördern.

Die Interessenvereinigung soll ein Kompetenz-Netzwerk für die Absicherung von Ärzten, Apothekern und Sanitätshausinhabern bilden.

Erster Vorsitzender des neu gegründeten IAP ist Christian Ring, Makler für Ärzte- und Apotheken aus Dresden. „Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die professionelle Absicherung akademischer und handwerklicher Heilberufe zu fördern“, erläutert Ring.

Spezialisierung unersetzlich

Das sei nötig, weil vielen Vermittlern die notwendigen Detailkenntnisse fehlen, um eine adäquate Absicherung für diese hochspezialisierten Berufe abbilden zu können, so Ring weiter.

„Selbst für erfahrene Versicherungsspezialisten, die sich jedoch nicht auf Heilberufe spezialisiert haben, ist es oftmals schwer, die Leistungsunterschiede in Angeboten und ihre Relevanz für die Kunden einzuschätzen“, meint Günter Mayrhofer, Makler im Großraum München und zweiter Vorsitzender der IAP.

Zusammenarbeit mit Heilwesennetzwerk

Der Verein stehe allen Versicherungsvermittlern offen, die sich auf Gesundheitsberufe spezialisiert haben oder dieses anstreben. Gemeinsam mit dem Heilwesennetzwerk eG wolle die IAP ein deutschlandweites Berater-Netz aufbauen, sagt IAP-Sprecher Michael Jeinsen, Makler und Buchautor zur Apothekenabsicherung aus Berlin.

Zudem plant die IAP, durch die Bündelung von Spezial-Know-how eine einheitliche Gesprächsbasis mit Versicherungsgesellschaften herzustellen, um für Heilberufler bessere, einfachere, günstigere oder umfassendere Absicherungslösungen zu gestalten.

[article_line]

Zugleich sei es Ziel der IAP aufzuklären und zu helfen, neue Kunden zu gewinnen. Ergänzend solle die Fach-Öffentlichkeit durch den Verein verstärkt über die berufsspezifischen Risiken im Gesundheitsbereich informiert werden. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.