29. September 2015, 13:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Heiße Kontakte statt kalter Akquise

Neukunden gewinnt man nicht durch Kaltakquise, sondern durch persönliche Empfehlungen, meint Roger Rankel. In seinem Gastbeitrag erklärt der Vertriebsexperte, wie Berater ihr Geschäft auf Empfehlungsbasis ausbauen können.

Kunden

“Bei einer eindeutigen Empfehlungsvereinbarung, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kunden am Gesprächsende konkretisieren, haben Sie nahezu 100 Prozent Erfolgsquote.”

Wer Kunden mit Kaltanrufen “belästigt”, dem droht heute ein Bußgeld von bis zu 300.000 Euro.

Seit der Verschärfung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb tobt die Diskussion, welcher Kunde wie und wann trotzdem angerufen werden darf.

Kaltakquise ist von gestern

Und mal Hand aufs Herz: Welcher wirklich gute Verkäufer setzt heute noch auf Klinkenputzen per Telefon? Kaltakquise bedeutet, mit den Rezepten von gestern den Umsätzen von morgen nachzujagen.

Wie viele Käufe haben Sie selbst im letzten Jahr getätigt, die auf Telefonmarketing zurückgingen? Wenn die Tendenz gegen null geht, wieso zerbrechen wir uns dann noch den Kopf über Kaltakquise?

Im Zeitalter von Internet und Social Media ist diese Methode schlicht von gestern. Zudem vertrauen Kunden am allerliebsten auf andere Kunden, die sie persönlich kennen und schätzen. Wenn Ihr bester Freund vom Traumstrand oder vom tollen neuen Italiener schwärmt, glauben Sie, dass sich ein Besuch lohnt. Wenn die meisten Kunden im Internet Bestnoten verteilen, nehmen Sie das ebenfalls an.

Der Wettbewerb ist hart wie nie, der Markt transparent wie nie. Doch auch das kennen Sie vielleicht: Man hat stundenlang im Netz gesurft, sich schwindelig gelesen an zum Teil widersprüchlichen Kundenstimmen, Erlebnisberichten und Produktbeschreibungen, etwa im Falle einer Reise.

Informationen-Overkill im Netz

Und im Moment der größten Verwirrung kommt Ihre Partnerin/Ihr Partner und sagt: “Waren die Meyers nicht letztes Jahr auf Mauritius in diesem tollen Resort, wo die Küche so klasse war und man direkt von der Terrasse zum Schnorcheln gehen kann? Eine hoteleigene Tauchschule gab es auch, und das Publikum dort war wohl echt angenehm.”

Seite zwei: Werden Sie empfohlen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV im Mittelstand: Mehr Gesundheits- und weniger Altersvorsorge?

Der Mittelstand ist skeptisch, dass das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) zum großen Treiber in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) wird. Dennoch setzen die Verantwortlichen auf die betriebliche Vorsorge. Vor allem gemischt finanzierte Pläne und die betriebliche Gesundheitsvorsorge stoßen auf Interesse. Das sind einige Ergebnisse der neuen Studie „Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2020“, die das  F.A.Z.-Instituts im Auftrag der Generali in Deutschland erstellt hat.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfonds im Interesse des Privatanlegers

Privatanleger setzen verstärkt auf alternative Kapitalanlagen wie Immobilien. Doch ein Direktinvestment zur Kapitalanlage kommt für die wenigsten in Frage – erst recht nicht, wenn es sich um Gewerbeimmobilien handelt, unter Umständen sogar im europäischen Ausland. Doch ein über zahlreiche Objekte in unterschiedlichen Ländern gestreutes Portfolio aus Gewerbeimmobilien stellt nicht nur für institutionelle Investoren, sondern gerade auch für Privatanleger das im Vergleich zu Direktinvestments günstigere Verhältnis aus Renditechancen und eingegangenen Risiken dar. Ein Beitrag von Tobias Kotz, Leiter Client Relations and Capital Funding, Real I.S. AG

mehr ...

Investmentfonds

“Gold bleibt Favorit bei Geldanlagen”

Die Nachfrage nach Edelmetallen, allen voran Gold, stagniert nicht, sondern nimmt weiter zu. Dazu gibt es statistische Erhebungen des World Gold Councils aus London, welcher die erstaunliche Entwicklung des Goldpreises und seiner Fördermengen dokumentiert. Ein Beitrag von Ronny Wagner, Gründer und Geschäftsführer der Noble Metal Factory

mehr ...

Berater

Mehr Beschwerden wegen Kreditstundungen

In Not geratene Verbraucher profitieren Verbraucherschützern zufolge nicht immer in vollem Umfang vom Zahlungsaufschub für Kredite in der Coronakrise.

mehr ...

Sachwertanlagen

Alle TSO-Beteiligungen schütten trotz Corona aus

Ende Mai kann die auf Immobilieninvestitionen im Südosten der USA spezialiserte TSO Europe Funds, Inc. für alle Beteiligungen Ausschüttungen vornehmen. Hinzu kommen für zwei Beteiligungen Sonderausschüttungen, die aus Objektverkäufen resultieren.

mehr ...

Recht

Reisewarnung für 31 Länder aufgehoben – Wo Urlaub wieder möglich ist

Nach fast 90 Tagen wird sie zumindest teilweise wieder aufgehoben: Pünktlich zum Beginn der Sommerferien in Deutschland wird die weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes durch länderspezifische Sicherheitshinweise ersetzt. Dies erklärte Außenminister Heiko Maas in Berlin. Was das für Urlauber bedeutet und welche Auswirkungen das auf Stornobedingungen haben könnte, zeigt eine Analyse der Arag.

mehr ...