Anzeige
Anzeige
14. April 2015, 09:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wann kommt die “Renten-Bremse”?

Schuldenbremse, Bürokratie-Bremse, Mietpreis-Bremse –der Tritt auf das Bremspedal scheint die deutsche Politik zu bestimmen. Eigentlich ist es kein schlechtes Zeichen, wenn Politiker einräumen, dass sie zu schnell oder in die falsche Richtung gefahren sind. Eine Kurskorrektur wäre insbesondere bei der Rente mit 63 ein Gebot der Stunde.

Die Weirich-Kolumne

Ruhestand

“Eine Bildungsreise nach Dänemark würden der deutschen Politik guttun”.

In der griechischen Mythologie ist Kassandra eine tragische Heldin. Ihre bösen Vorahnungen erwiesen sich als berechtigt, doch Gehör fand sie nicht.

So ergeht es auch den Kassandra-Rufern in der deutschen Arbeitsmarktpolitik, die vor der zum 1. Juli des vergangenen Jahres eingeführten Rente mit 63 nachhaltig gewarnt und vor einer gefährlichen Trendumkehr bei der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer im demographischen Wandel gewarnt hatten.

Senioren-Arbeitsmarkt stagniert

Sie können sich von den jüngsten Daten der Bundesagentur für Arbeit in ihren Mahnungen bestätigt fühlen. Ende Februar 2015 hatten bereits 255 000 ältere Arbeitnehmer den Antrag gestellt, zwei Jahre vor dem normalen Rentenalter ohne Abschläge in den Ruhestand zu gehen.

Hatte sich die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten zwischen 60 und 65 Jahren im letzten halben Jahrzehnt mehr als verdoppelt, so stagniert nun der Senioren-Arbeitsmarkt.

Wurden Ende September 2014 noch 1,794 Millionen Arbeitskräfte in dieser Altersgruppe registriert, so betrug die Steigerung gegenüber der letzten Zählung drei Monate zuvor gerade einmal 0,45 Prozent. Im Vorjahr waren es noch 2,8 Prozent.

Ein besonderes Alarmzeichen ist die Tatsache, dass die Zahl der Beschäftigten zwischen 60 und 65 Jahren langsamer steigt als die Beschäftigung insgesamt.

Seite zwei: Falsches psychologisches Signal

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Rentenzahlungen ins Ausland steigen deutlich

Immer mehr Senioren beziehen ihre gesetzliche deutsche Rente im Ausland, die meisten von ihnen im europäischen Süden. Das berichtet die “Rheinische Post” unter Berufung auf Zahlen der Rentenversicherung. Demnach hat sich die Zahl der Rentenbezüge im Ausland seit 1990 von 780.000 auf 1,76 Millionen im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

mehr ...

Berater

Privatbank kündigt Riester-Sparpläne

Die Hamburger Privatbank Donner & Reuschel, eine Tochter von Signal Iduna, hat 130 Kunden mit einem Riester-Sparplan nahegelegt, in eine andere Riester-Versicherung des Iduna-Konzerns zu wechseln. Kunden, die dieses Angebot ablehnten, kündigte die Bank außerordentlich. Dies meldet das Wirtschaftsmagazin “Capital”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD-Umsetzung: Gut gemeint ist nicht gut gemacht

Das deutsche Umsetzungsgesetz zur IDD ist verabschiedet und tritt im Februar 2018 in Kraft. Trotzdem sind noch diverse Aspekte unklar. Es liegt noch eine Menge Arbeit vor allen Beteiligten, um die IDD-Umsetzung handhabbar und zu einem Erfolg zu machen.

mehr ...