Web-Relaunch bei Start-up Dionera

Das Berliner Software-Start-up hat sich auf die Unterstützung von Pools und Vertrieben spezialisiert. Mit einem Web-Relaunch will Dionera aus dem Schatten des Mutterunternehmens Blau direkt treten.

Dionera-Geschäftsführer Hannes Heilenkötter mit den leitenden Entwicklern Philip Wassermann und Fabian Dillmeier (von links nach rechts).

Anders als andere Start-ups richtet sich das Angebot von Dionera nicht an Endkunden sondern an Maklerpools und Vertriebe. Mit frischen Ansätzen wolle man die Digitalisierung dieser Marktteilnehmer unterstützen, heißt es in einer Mitteilung der Softwareschmiede.

Verbindung von verlässlicher Technik und modernen Lösungen

Demnach hat das Unternehmen bereits mehrere Pools und Versicherer als Kunden gewinnen können. Zudem zählt auch das Mutterunternehmen – der Lübecker Maklerpool Blau direkt – zu den Kunden von Dionera. Für Blau direkt hat Dionera neben dem Maklerverwaltungsprogramm (MVP) auch die App „simplr“ entwickelt.

Mit dem aktuellen Relaunch der Homepage www.dionera.com will das Start-up seinen Anspruch, den technischen Status quo von Pools und Vertrieben auf ein neues Level zu heben, unterstreichen.

„Mit unseren Lösungen für MVPs, Vergleichstechnologie, Abrechnung oder Dokumentenmanagement verbinden wir den konservativen Anspruch verlässlicher Technik mit modernsten Vorteilen von Cloudlösungen oder Apps“, sagt Dionera-Geschäftsführer Hannes Heilenkötter.

[article_line]

Dionera wurde Mitte 2013 gegründet und entwickelt Verwaltungsprogramme für Vertriebe, Pools und Großmakler. Zum Angebot gehören zudem Vergleichsrechner, Abrechnungsysteme für strukturierte Vertriebe und Dokumentenmanagementsysteme. (jb)

Foto: Dionera

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.