19. Juli 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erfolgreiche Positionierung: Sieben Tipps für Finanzberater

6. Finanzielle Unabhängigkeit: Befreien Sie sich von Provisionszahlungen.

Um wirklich frei und wirtschaftlich unabhängig agieren zu können, sollten Sie sich von unsicheren Provisionszahlungen befreien. In keiner anderen Branche ist es üblich, dass jemand, der eine bestimmte Leistung erbracht hat, fünf Jahre darum bangen muss, ob er die dafür erhaltene Vergütung auch tatsächlich behalten darf. Genau das ist jedoch im Provisionsgeschäft gang und gäbe. Anders ist es, wenn Sie Ihren Kunden ein separates Honorar für die Beratung anbieten.

Diese Form der Vergütung ist verdient und bleibt es auch. Erfolgsunabhängige Vergütungskomponenten sorgen für Interessengleichheit mit dem Kunden und bieten Ihnen zusätzliche laufende Einnahmen, wie zum Beispiel individuell vereinbarte Servicepauschalen. Das Thema Honorarberatung ist somit kein Ausweg, sondern eine enorme Chance. Bei einem Großteil der Vermittler ist die Wahrnehmung dieser Gelegenheit jedoch immer noch nicht richtig angekommen. Befreien Sie sich beim Thema Honorarberatung von Vorurteilen. Gelingt es Ihnen nicht, sich in den nächsten Jahren mit der richtigen Strategie branchenintern zu positionieren, wird der Lauf der Zeit, und gegebenenfalls weitere Regulierungen, Sie früher oder später überholen.

7. Tunnelblick Finanzdienstleistung: Schauen Sie über den Tellerrand hinaus.

Seien Sie mutig, schalten Sie den Tunnelblick aus und erfinden Sie sich neu: Orientieren Sie sich dabei nicht an Kollegen, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen, wie Sie selbst – sondern fokussieren Sie sich auf diejenigen, dies es bereits dorthin geschafft haben, wo Sie gerne hinmöchten. Lassen Sie sich von ihnen inspirieren, aber kopieren Sie nicht.

Nur wer heutzutage querdenkt, bewusst anders ist und wirklich Neues wagt, kann seinen Kunden einen Mehrwert auf höherem Niveau bieten. Dabei ist es empfehlenswert, auch mal die eigenen Gepflogenheiten der Finanzbranche zu verlassen und zu recherchieren: Wie funktionieren andere Branchen? Was macht die Besten der unterschiedlichsten Branchen so erfolgreich? Und vor allem: Was kann ich daraus lernen, und in mein eigenes Unternehmen integrieren?

Um in der Finanzdienstleistungsbranche erfolgreich zu sein, genügt es nicht mehr, “nur” Berater zu sein. Neben Ihrem Tagesgeschäft sind Sie auf Grund von Regulierungen auch als Manager tätig, und müssen zudem immer bessere, unternehmerische Fähigkeiten entwickeln. Bedenken Sie daher: Nichts wird für Sie als Berater besser, bevor Sie nicht selbst besser werden.

Patrick Greiner ist Experte für Finanzen und Vertrieb sowie Inhaber der Beratungsagentur “The Finance-Guard” in Leverkusen. Für Banken, Versicherungen, Maklerpools und Finanzdienstleister ist er zudem als Redner und Vertriebstrainer aktiv.

Foto: Patrick Greiner, The Finance-Guard

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...