17. Juni 2016, 14:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nachfolge: Resultate Institut ruft “Maklertreuhand” ins Leben

Das Münchener Resultate Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren GmbH hat das Projekt Maklertreuhand ins Leben gerufen. Mit der Maklertreuhand können Makler für den Fall vorsorgen, dass sie nicht mehr selbst die Unternehmensgeschicke leiten können.

Nachfolge: Resultate Institut ruft Maklertreuhand ins Leben

Mit der Maklertreuhand können Makler für den Fall vorsorgen, dass sie nicht mehr selbst die Unternehmensgeschicke leiten können.

Die Idee zur Maklertreuhand entstand aus der Notlage, in die mehrere Maklerunternehmen gerieten, nachdem die Inhaber durch schwere Krankheit, Unfall oder Tod ausfielen und zuvor versäumt hatten für solche Situationen vorzusorgen. Hierbei handelt es sich laut Resultate Institut nicht um Einzelfälle.

In Maklerunternehmen fehle es häufig an Vorsorgevollmachten oder Unternehmertestamenten. Auch würden oft Personen bevollmächtigt, die in der konkreten Situation weder emotional nach fachlich in der Lage sind, Entscheidungen zu treffen. Hier setzt das Konzept der Maklertreuhand an.

Maklertreuhand hilft im Notfall

Wenn ein Makler mit dem Resultate Institut einen Maklertreuhand-Vertrag abschließt, kümmert sich das Resultate Institut im Falle einer Notlage treuhänderisch um die Interessen des Inhabers. Konkret überwacht es die Umsetzung des operativen Notfallplans und übernimmt gegebenenfalls den werterhaltenden Verkauf des Maklerunternehmens – jeweils nach den Bedingungen, die der  Inhaber im Vorfeld festgelegt hat.

Das Resultate Institut bewertet im Notfall das Maklerunternehmen, verhandelt mit potenziellen Käufern und sorgt dafür, dass dem Inhaber oder seinen Angehörigen auch der ihnen zustehende Verkaufserlös zukommt.

Kein Interessenkonflikt

Im Vorfeld muss sich der Makler noch nicht an einen potenziellen Käufer oder Nachfolger binden. Erst wenn die Notlage eintritt, werde auf der Basis der dann geltenden Gesetze und steuerlichen Rahmenbedingungen und unter Berücksichtigung der dann vorherrschenden Marktsituation die bestmögliche Lösung für den Inhaber und dessen Familie gesucht und ein geeigneter Käufer ermittelt.

Das Resultate Institut agiert unabhängig und ist ausschließlich an die Weisungen des Inhabers gebunden. Zu keinem Zeitpunkt wird das Resultate Institut selbst Käufer oder Besitzer des Maklerunternehmens oder dessen Bestände. Dadurch werde ein Interessenkonflikt vermieden. Nach erfolgreicher Testphase, erfolgt nun die offizielle Einführung der Maklertreuhand. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Signal Iduna bietet schnelle Hilfe bei Cyber-Verbrechen

Von Cybermobbing über Identitätsverlust bis hin zu Hackerangriffen – das Internet birgt viele Gefahren. Immer mehr Nutzer werden Opfer von Online-Kriminalität. Daher hat die Signal Iduna ihre Privat-Haftpflicht- und Hausratversicherung um zwei optional abschließbare Cyber-Bausteine aufgestockt: Die „Cyber PHV“ (Haftpflicht) und „Cyber VHV“ (Hausrat).

mehr ...

Immobilien

UBS und Blackrock lancieren neuen Anleihen-ETF

Das iShares-Produkt bietet Kunden von UBS Wealth Management ein Engagement in erstklassigen Anleihen, die darauf ausgerichtet sind, die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) zu fördern.

mehr ...

Investmentfonds

Silber, das weiße Gold, mit großen Zukunftsaussichten

Laut dem Silver Institute soll 2020 ein erfolgreiches Jahr für den Silberpreis werden. Verschiedene Fakten sprechen dafür.

mehr ...

Berater

Grundrente für 100 000 Menschen weniger

Weniger Menschen mit kleinen Renten als ursprünglich geplant sollen von der geplanten Grundrente profitieren. Im Einführungsjahr 2021 sollen es 1,3 Millionen Menschen sein – zuletzt war das Bundesarbeitsministerium von 1,4 Millionen ausgegangen. Auf die Rentenversicherung dürften Verwaltungskosten von mehreren hundert Millionen Euro zukommen. Das geht aus dem Referentenentwurf hervor, der der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Insolvenz von Reisefirmen: “Bierdeckel-Modell” soll es richten

Die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. (asr) hat auf die am vergangenen Montag vorgestellten Modelle des BMJV und des DRV heute mit einem eigenen konkreten Vorschlag reagiert und diesen dem BMJV zukommen lassen.

mehr ...