Anzeige
Anzeige
29. Dezember 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Digitalisierung bietet viel Potenzial”

Dirk Bohsem, Leiter Marktmanagement beim Wieslocher Finanzdienstleister MLP, hat mit Cash.Online über Chancen und Herausforderungen für den Vertrieb 2017, die Auswirkungen des Wahlkampfes auf die Branche und die künftige Rolle von Insurtechs gesprochen.

Vertrieb 2017: Die Digitalisierung bietet viel Potenzial

Dirk Bohsem: “Makler-Apps wie Clark, Getsafe oder Financefox können besonders bei komplexen Fragestellungen kein Ersatz für eine persönliche Beratung sein.”

Cash.Online: Welchen Einfluss wird der Wahlkampf 2017 auf die Branche haben?

Bohsem: Auch wenn einzelne Reformmaßnamen wie zum Beispiel der Ausbau der Riesterförderung in die richtige Richtung gehen, sollte die Politik aufpassen, die Bürger mit der Diskussion über die gesetzliche Rente nicht noch stärker zu verunsichern.

Vielmehr müssen die Bürger umfassend über ihre individuelle Altersabsicherung – über den aktuellen Stand und ihre Optionen – informiert werden, so dass sie noch stärker aktiv werden und die passenden Entscheidungen treffen können.

Wo sehen Sie die größten Chancen beziehungsweise Herausforderungen?

Herausforderung und Chance zugleich für unsere Berater ist die andauernde Niedrigzinsphase. Hier gilt es, dem Kunden die für ihn passenden Optionen aufzuzeigen – das sind – je nach Kundensituation – immer öfter Neue-Garantie-Produkte. Auch Immobilien können nach wie vor ein guter Baustein sein.

Die Digitalisierung bietet viel Potenzial. Damit sind nicht nur Kundenanforderungen die hybrider werden gemeint, sondern auch die Prozesse hinter der eigentlichen Beratung und Vermittlung. Dazu braucht es natürlich Erfahrung und die notwendige IT-Infrastruktur auf Anbieterseite.

Welchen Einfluss werden neue Marktteilnehmer wie der volldigitale Krankenversicherer “Ottonova” und die Ergo-Tochter “Nexible” auf den Vertrieb haben?

Ob solche Angebote für die Versicherten interessant sind, hängt maßgeblich von deren individueller Bereitschaft ab, persönliche Gesundheitsdaten gegen verminderte Beitragszahlungen einzutauschen sowie dem damit verbundenen Sparpotential.

Der MLP Gesundheitsreport 2016 hat gezeigt, dass derzeit nur 26 Prozent der Deutschen dazu bereit sind – vor allem aber jüngere Versicherte.

Seite zwei: “Apps sind kein Ersatz für eine persönliche Beratung

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Alle Jahre wieder: No-Gos beim Weihnachtsbaumtransport

Nordmanntanne oder Blaufichte – kurz vor Weihnachten beginnt die Suche nach dem schönsten Weihnachtsbaum. Wer den ausgewählten Baum nicht nach Hause tragen kann, muss sich eine sichere Transportmöglichkeit suchen. Der Klassiker ist die Tanne auf dem Dach oder im Kofferraum. Doch da gibt’s Grenzen. Rechtsexperten geben Tipps für den störungsfreien Weihnachtsbaum-Transport.

mehr ...

Immobilien

Klimaschutz: Fünf Maßnahmen für den Kurswechsel

Anlässlich der entscheidenden Schlussphase der Weltklimakonferenz im polnischen Katowice mahnt Axel Gedaschko vom Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW einen dringenden Kurswechsel bei der Klimapolitik im Gebäudebereich an.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: Merkel könnte Brexit verhindern

Angela Merkel könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn sie den Brexit verhindert. Davon ist Hans-Werner Sinn im Interview mit “Börse Online” überzeugt. Sie habe die Chance, mit einem historischen Erfolg in die Geschichtsbücher einzugehen.

mehr ...

Berater

Top Zehn der Neujahrsvorsätze

An sich selbst arbeiten, das wollen im kommenden Jahr über 70 Prozent der Deutschen. Dazu gehört neben gesünder leben und abnehmen auch fürs Alter vorzusorgen. Das sind die zehn wichtigsten Neujahrsvorsätze der Deutschen:

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...