18. Januar 2017, 08:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sutor Bank unterstützt Start-up Fintiba

Wie die Hamburger Sutor Bank mitteilt, unterstützt sie das Start-up Fintiba mit einem volldigitalen Eröffnungsprozess von Sperr- und Zahlungskonten für international Studierende. Langfristig sollen Fintiba-Kunden auch Zugang zum gesamten Anlageuniversum der Sutor Bank erhalten.

Sutor Bank unterstützt Start-up Fintiba

Die Hamburger Privatbank Sutor Bank und das Start-up Fintiba kooperieren.

Fintiba und Sutor Bank haben zunächst gemeinsam ein digitales Sperrkonto entwickelt, auf dem Studierende den für die Visumerteilung notwendigen Geldbetrag hinterlegen können.

Digitales Sperrkonto soll Visumantrag erleichtern

Bisher waren Antragsteller laut Sutor Bank gezwungen für ein Visum Bankfilialen in ihrem Land aufzusuchen, um ein Konto für diesen Zweck zu eröffnen. Mithilfe des neuen Angebots der Kooperationspartner könne das notwendige Konto nun volldigital vom aktuellen Wohnort des Studenten aus bei der Hamburger Privatbank eingerichtet werden.

Künftig soll durch Fintiba zudem ein Zahlungskonto inklusive Geldkarte über die Sutor Bank angeboten werden. Langfristig sollen Fintiba-Kunden auch Zugang zum gesamten Anlageuniversum der Sutor Bank erhalten.

Schnittstelle ermöglicht vollautomatische Abwicklung

“Wir freuen uns, dass wir mit Fintiba den ersten Partner gewonnen haben, der Konten über eine Schnittstelle in den Lebenskontext seiner Kunden einbettet”, erklärt Robert Freitag, geschäftsführender Gesellschafter der Sutor Bank.

“Die Sutor Bank konnte organisatorisch und in der Prozessgestaltung flexibel auf unseren Bedarf eingehen – und war vor allem durch die bankeigene Systemschnittstelle in der Lage, unsere digitalen Prozesse umzusetzen”, ergänzt Bastian Krieghoff, Gründer und Geschäftsführer von Fintiba. Technisch werde die Kontoeröffnung über die bankeigene Systemschnittstelle der Sutor Bank direkt von den Fintiba-Systemen aus angestoßen.

Nach der Eröffnung prüfen die Fintiba-Systeme demnach via API die Konten und generieren nach dem Erhalt des Geldes automatisch eine Sperrbestätigung für den Studierenden, die dieser direkt bei Beantragung des Visums bei den deutschen Auslandsbehörden vorlegen kann. Auch das Zahlungskonto soll später über die Schnittstelle via Fintiba-App bedient werden. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neue Kapitalanlagestrategie: SDK setzt auf Immobilien

Die SDK stellt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahrs 2018 vor. Mit einem Überschuss von 116 Millionen Euro ist das Ergebnis der Süddeutschen Krankenversicherung erneut sehr gut.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...