Anzeige
Anzeige
12. Oktober 2018, 13:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erfolgreich digital: Wie Finanzprofis die Weichen auf Zukunft stellen

Digitalisierung ist wichtig und alle machen mit. Doch in der Praxis bleiben die Ergebnisse oft hinter den Erwartungen zurück. Wie gelingt es Unternehmen, sich digital zu transformieren und dabei Hunderte Mitarbeiter zum Mitmachen zu animieren?

Gastbeitrag von Ömer Atiker, Digitalisierungsexperte

Erfolgreich digital: Wie Finanzprofis die Weichen auf Zukunft stellen

Ömer Atiker: “Ein kluger Umgang mit Fehlern bedeutet, dass wir uns trauen, immer wieder Neues zu lernen.”

Die digitale Transformation scheitert selten an der Technik, sondern vielmehr an der Organisation. “Irgendwie ist das mit der Digitalisierung schwieriger als gedacht.“ Das spiegeln mir immer mehr Unternehmen, die ich derzeit berate.

Dabei stehen wir ja noch immer vor der eigentlichen Transformation. Sprich: Wer jetzt die Flinte ins Korn wirft, einen vorschnellen Rückzieher macht und analog analog sein lässt, hat später das Nachsehen.

Hippe, moderne und vor allem kluge Start-ups oder Young Professionals laufen so alteingesessenen Unternehmen Rang und Namen ab – und fischen vor allem deren Kundenbecken leer.

Digitalisierung ist kein Hexenwerk

Das Gleiche gilt für den Einzelkämpfer: Berater, die heute mit der Digitalisierung zaudern, können morgen nur noch zusehen, wie Vertrieb, Verkauf und Erfolgsmargen an Ihnen vorüberziehen.

Doch das muss nicht sein! Digitalisierung ist kein Hexenwerk. Klar bedeutet es mehr, als analoge Prozesse digital abzubilden. Mit sauber digitalisierten Prozessen können Unternehmen zwar eine Menge Potenzial heben, aber irgendwann kommen sie hier an Grenzen.

Diese Vorgehensweise entfaltet nicht mal die Hälfte aller Möglichkeiten. Unternehmen beruhigen oft ihr schlechtes Gewissen, wenn sie Prozesse digitalisieren. Das gibt ihnen das Gefühl, zumindest etwas zu tun.

Seite zwei: Immer wieder neue Software

Weiter lesen: 1 2 3 4 5 6

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Knapp bei Kasse: So lässt sich bei Versicherungen sparen

Das Auto kommt nicht durch den TÜV, beim Zahnarzt wird ein hoher Betrag fällig für Zahnersatz – und dann steht Weihnachten vor der Tür. Auch bei dem cleversten Sparfüchsen kann es knapp in der Kasse werden. Gerade Versicherungen bieten einiges Sparpotenzial, ohne den Versicherungsschutz zu verlieren, wie eine aktuelle Tippliste der Gothaer zeigt.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot: Deutschlands größtes Infrastrukturproblem

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung ist fehlender Wohnraum das aktuell größte Infrastrukturproblem der Bundesrepublik. Nur jeder vierte Deutsche (25 Prozent) bewertet die Verfügbarkeit neuen Wohnraums als ziemlich oder sehr gut.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz: 5 Trends die 2019 bestimmen

Künstliche Intelligenz (KI) wird auch 2019 eine maßgebliche Rolle spielen. Die IntraFind Software AG ist Spezialist für Enterprise Search und Natural Language Processing; das Unternehmen bietet Produkte für die unternehmensweite Suche sowie Textanalyse an, die auch auf KI und modernsten Machine-Learning-Verfahren basieren. Welche fünf KI-Trends das kommende Jahr besonders prägen werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...