Anzeige
21. März 2018, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weitere P&R-Gesellschaft meldet möglichen Ausfall der Forderungen

Die P&R Transport-Container GmbH hat eine Meldung veröffentlicht, dass der Ausfall von Forderungen der Anleger aus den von dieser Gesellschaft herausgegebenen Vermögensanlagen möglich ist. Die P&R Transport-Container GmbH hatte in der jüngeren Vergangenheit die prospektpflichtigen Vermögensanlagen der P&R-Gruppe emittiert. Die Meldung bezieht sich auf die Angebote Nr. 5001 bis 5005.

Container-direktinvestments in Weitere P&R-Gesellschaft meldet möglichen Ausfall der Forderungen

Aus der P&R-Gruppe droht eine neue Hiobsbotschaft.

Die Meldung wird damit begründet, dass der P&R Transport-Container GmbH gegen die drei Gesellschaften der P&R-Gruppe, die am 15. März 2018 Insolvenz beantragt hatten, Forderungen zustünden und die P&R Transport-Container GmbH ihrerseits Verbindlichkeiten der P&R Equipment & Finance Corp. (Schweiz) ausgesetzt sei. Es würden, so die Meldung weiter, derzeit Restrukturierungsmaßnahmen geprüft. Es könne aber nicht ausgeschlossen werden, dass die P&R Transport-Container GmbH auf ihren Forderungen gegen die drei insolventen Gesellschaften sitzen bleibe.

Pflichtmeldung nach Paragraf 11a Vermögensanlagengesetz

Es handelt sich bei der Veröffentlichung um eine Pflichtmeldung nach Paragraf 11a Abs. 1 VermAnlG. Solche Pflichtmeldungen sind bislang eher selten anzutreffen. Emittenten müssen sie unverzüglich vornehmen, wenn ein Umstand “geeignet ist, die Fähigkeit des Emittenten zur Erfüllung seiner Verpflichtungen gegenüber dem Anleger erheblich zu beeinträchtigen”. Das scheint nun auch hinsichtlich der prospektpflichtigen Vermögensanlagen der P&R Transport-Container GmbH der Fall zu sein.

Weiterer Schlag für Vermittler

Die Meldung ist also gesetzlich zwingend, für betroffene Vermittler aber dennoch ein weiterer Schlag. Noch ist nicht gesagt, dass es tatsächlich zu Zahlungsausfällen bei den von der P&R Transport-Container GmbH emittierten Vermögensanlagen kommen wird. Die P&R-Geschäftsführung hatte zuletzt immerhin bekanntgegeben, dass die weiteren Gesellschaften der P&R-Gruppe nicht unmittelbar von der Insolvenzantragsstellung der drei insolventen P&R-Gesellschaften betroffen seien.

Prüfung des Geschäftsmodells

Die P&R Transport-Container GmbH hat mitgeteilt, eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft damit beauftragt zu haben, das Geschäftsmodell der Gesellschaft zu überprüfen. Die Ergebnisse sollen den Anlegern in einigen Wochen vorgestellt werden. Bis dahin werden betroffene Vermittler bangen müssen. Denn Anleger, die prospektpflichtige Vermögensanlagen gezeichnet haben, werden in der Zwischenzeit erfahrungsgemäß verstärkt Anlass zum Handeln sehen – ein Fest für Anlegeranwälte.

Drei goldene Regeln für Vermittler

Umso wichtiger ist es auch für Vermittler der prospektpflichtigen Vermögensanlagen, ab sofort die drei goldenen Regeln zu beachten: Legen Sie sich in der Kommunikation mit den betroffenen Kunden nicht fest, auch wenn der Servicegedanke das nahelegt. Sichern Sie Beweise, vor allem Gesprächsdokumentationen und Schriftverkehr mit den Kunden. Klären Sie mit Ihrer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung spätestens dann, wenn Kunden auch nur vage eine Inanspruchnahme andeuten, den Versicherungsschutz.

Vermittler können sich registrieren lassen

Die Kanzlei Dr. Roller & Partner, München, ist unter anderem aus der Interessenvertretung im Komplex Magellan mit der rechtlichen Vertretung von Vermittlern im Rahmen von Direktinvestments erfahren. Die Kanzlei ist einzig und allein den Interessen der Vermittler und Anlageberater verpflichtet und bietet ein schlagkräftiges Team von sieben Rechtsanwälten zur Vertretung der Vermittler im P&R-Komplex. Die Kanzlei hat eine Vermittlervereinigung ins Leben gerufen, der sich bereits namhafte Vertriebe von Finanzdienstleistungen und Banken angeschlossen haben. Interessierte Vermittler können sich registrieren lassen, um von der Kanzlei Dr. Roller & Partner diesbezüglich auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Autor Urs Böckelmann ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht bei der Kanzlei Dr. Roller & Partner Rechtsanwälte, München.

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Immobilien

ZIA: Pläne für Bestellerprinzip setzen einen falschen Fokus

Medienberichten zufolge prüft Bundesjustizministerin Katarina Barley aktuell, ob sich das Bestellerprinzip auch auf Immobilienverkäufe übertragen lässt und künftig derjenige die Kosten zu tragen habe, der den Makler beauftragt – in der Regel also der Verkäufer. Der ZIA Zentraler Immobilienschuss sieht die Ursache für hohe Kaufnebenkosten an anderer Stelle.

mehr ...

Investmentfonds

Albayrak dankt für deutsche Unterstützung

Katar bietet der Türkei an, 15 Milliarden Dollar in die Türkei zu investieren. Doch die Lage bleibt angespannt. Inzwischen hat Albayrak auch mit Olaf Scholz und Emmanuel Macron telefoniert. Die Festnahmen deutscher Staatsbürger enden dennoch nicht.

mehr ...

Berater

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...