Anzeige
9. Dezember 2019, 00:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Digital zu neuen Zielgruppen

Die ING ist bekannt für eine einfache und schnelle Baufinanzierung, die sie zum Teil direkt, zum Großteil jedoch über Vermittler vertreibt. Dass diese nicht allein in Sachen Baufinanzierung bei Deutschlands nach Kundenzahl drittgrößter Bank gut aufgehoben sind, zeigt Lendico, die digitale Kredit-Plattform für Unternehmen, über die Vermittler der Bank jetzt auch Firmenkredite an ihre Kunden vertreiben können.

Shutterstock 763330303-Kopie in Baufinanzierung: Digital zu neuen Zielgruppen

Neue digitale Firmenkredit-Plattform Lendico

Hinter der digitalen Kredit-Plattform steht die ING Deutschland. Seit rund einem Jahr tritt Lendico als eine Marke der ING in Erscheinung und bietet Selbstständigen, kleinen und mittleren Unternehmen einen einfachen, schnellen und digitalen Firmenkredit an. Damit ist für Interessenten ersichtlich, dass Lendico Teil der ING ist. Das neue Vertriebsprodukt ist schnell, einfach und digital – damit passt der Firmenkredit perfekt zur ING Baufinanzierung.

Friedrich Hubel, Mitglied der Geschäftsführung von Lendico, betont: „Als Teil der ING hat Lendico jetzt ein Potenzial, das wir als Fintech allein so nie gehabt hätten. Der Zeitpunkt für den Zusammenschluss mit der ING war für uns ideal. Für die Entwicklung unseres Firmenkredits für kleine und mittlere Unternehmen, der online sehr schnell und ohne bürokratischen Aufwand abgeschlossen werden kann, sind wir als innovatives Fintech optimal aufgestellt. Wir können agil, flexibel, aber natürlich auch mit einer gewissen Langfristigkeit an die Entwicklung gehen. Das ist für unsere Partner und Kunden ausschlaggebend.“

Schnell und intuitiv – für alle Beteiligten

Die Kreditvermittlung bei Lendico basiert auf einem intuitiven und schnellen Online-Prozess, auf Wunsch kombiniert mit einer persönlichen Betreuung. Das heißt: Die Vermittler der ING reichen den Kreditantrag ihres Kunden ganz einfach über den Partnerbereich im Online-Portal von Lendico ein. Der Firmenkreditanbieter prüft die Unterlagen und innerhalb von 48 Stunden erhält der Kunde über seinen Berater ein Angebot. Stimmt der Kunde dem Vorschlag zu und unterschreibt den Vertrag, wird die Kreditsumme direkt auf das Konto des Kunden ausgezahlt.

„Diese Einfachheit macht den Firmenkredit für unsere Berater sehr interessant“, fügt Thomas Hein, Leiter Vertrieb Immobilienfinanzierung der ING Deutschland hinzu. „Dass der Kredit ab 1,9 Prozent Zinsen, für eine Kreditsumme bis 450.000 Euro und ohne weitere Gebühren oder versteckte Kosten zu beantragen ist, sind weitere Vorteile, die unsere Kunden überzeugen – auch weil sie es genauso einfach und transparent von unserer Baufinanzierung gewohnt sind. Der Kredit kann vorzeitig und ohne Zusatzkosten zurückgezahlt werden – das ist fair und führt dazu, dass auch wir, als Deutschlands beliebteste Bank, voll und ganz hinter dem Produkt stehen“.

Das Produkt ist einfach

Ein elementarer Vorteil ist, dass die Anforderungen an den Firmenkredit möglichst niedrig gehalten wurden. Das beantragende Unternehmen muss einen Sitz in Deutschland haben, mindestens zwei Jahre operativ tätig sein und einen Jahresumsatz von mindestens 50.000 Euro erzielen. Dabei ist es egal, ob die Bilanzierung nach HGB oder als Einnahmen-Überschuss-Rechnung erfolgt. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, steht der Beantragung in der Regel nichts mehr im Weg. Und die Vermittler? Auch sie haben es beim Vertrieb leicht. Für den Vertrieb der Firmenkredite muss ein Vermittler nach § 34c GewO berechtigt sein und schon kann er über seinen Key-Account-Manager bei der ING die Anbindung an Lendico initiieren.

Das Angebot kommt an

Auch in der Vergangenheit haben viele Baufinanzierungsberater die Kundengruppe der kleinen und mittleren Unternehmen mit Firmenkrediten bedient – und sind dafür zum Mitbewerber gegangen. Heute machen sie das Geschäft mit der ING, gewohnt einfach, ohne, dass eine zweite Bankverbindung für diesen Geschäftszweig eingerichtet wird. Auch wenn die Vermittler der ING Deutschland vor allem im Retail- Geschäft tätig sind, hat sich gezeigt: Es gibt viele Selbstständige und Einzelunternehmen unter ihren Kunden, die sie jetzt noch persönlicher und punktgenauer bedienen können. Durch die proaktive Ansprache über den Vermittler lassen sich auch die Kunden für den einfachen, schnellen Firmenkredit begeistern, die nicht online-affin sind oder die – beim Gedanken an den Kredit – ausschließlich an die ortsansässige Filialbank denken.

Weitere Informationen >>

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...