25. September 2019, 12:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blockchain: Verschläft die Branche ihre Zukunft?

In der vergangenen Woche hat die Bundesregierung ihre „Blockchain-Strategie“ veröffentlicht. Die Technik wird die Wirtschaft – auch den Finanzmarkt – grundlegend verändern. Doch unter den Sachwertanbietern ist das offenbar weitgehend unbekannt. Der Löwer-Kommentar

Loewer-003-Cash-Format in Blockchain: Verschläft die Branche ihre Zukunft?

“Die Politik ist den Sachwert-Managern offenbar um Längen voraus.”

Auf nicht weniger als 18 Seiten beschreibt die Bundesregierung unter Federführung des Wirtschafts- und des Finanzministeriums ihre „Blockchain-Strategie“. Untertitel: „Wir stellen die Weichen für die Token-Ökonomie“.

Token was?, werden nicht wenige fragen. Es geht um die digitale Verschlüsselung von Daten, deren dezentrale Speicherung und sichere Übertragung. Kernstück ist eine Kette von unveränderlichen Datenblöcken („Blockchain“), die sich mit jeder (Trans-) Aktion verlängert und diese auf Dauer speichert.

Nicht selten wird Blockchain allein mit Krypto-„Währungen“ wie Bitcoin gleichgesetzt. Doch das führt in die Irre. Bitcoin basiert zwar auf der Blockchain-Technik, ist aber nur ihr bisher bekanntester Anwendungsfall.

Blockchain ist nicht nur Bitcoin

Die Blockchain-Möglichkeiten gehen weit darüber hinaus. So können ihr über „Smart Contracts“ Rechte angeheftet beziehungsweise dort integriert werden. „Token“ heißt übersetzt „Wertmarke“ und definiert den Zugriff auf diese Rechte.

Die übertragbaren Token können somit auch Rechte oder Anteile an ganz realen Assets repräsentieren. Sie gleichen dann eher einer virtuellen Aktie oder einem Anteilsschein und werden deshalb auch als „Security Token“ bezeichnet. Mit Bitcoin oder überhaupt einer “Währung” hat das dann nichts zu tun.

Vielmehr lassen sich auf der Blockchain beliebige Informationen sicher dezentral speichern und übertragen. So befasst sich die Strategie der Bundesregierung unter anderem mit dem Blockchain-Einsatz in der Energiewirtschaft und in der öffentlichen Verwaltung.

Seite 2: Gesetzentwurf für elektronische Wertpapiere

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Niedrigste Goldnachfrage seit 2009 – und trotzdem hohe Preise

Laut aktuell veröffentlichter Daten des World Gold Councils hat die Nachfrage nach Gold im dritten Quartal um 19 Prozent abgenommen und damit den niedrigsten Wert seit dem 3. Quartal 2009 erreicht.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...