13. August 2019, 14:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EU braucht digitale Revolution

Der ehemalige Bundesaußenminister Joschka Fischer sieht Europa auf das technologische Abstellgleis zurollen. Grund dafür sei der Konflikt zwischen den USA und China.

Shutterstock 320294054 in EU braucht digitale Revolution

Die weltweite Durchsetzung westlicher Demokratie und Marktwirtschaft, die nach dem Ende des Kalten Krieges als sicher galt, ist mehr denn je in Frage gestellt, so Fischer in einem Kommentar im Handelsblatt. Die globale Ordnung sei dabei, sich fundamental zu verändern.

Fremde Kontrolle droht

Das globale Zentrum habe sich vom Nordatlantik in Richtung Pazifik und Ostasien verschoben. Ursächlich dafür, so Fischer, sei der Rückzug der USA als globale Führungsmacht, die unter Präsident Barack Obama eingeleitet wurde und von Donald Trump noch einmal beschleunigt worden sei.

Künftige werde Souveränität nicht mehr durch militärische Nuklearmacht definiert, sondern durch technologische und Datensouveränität.

„Wer bei den beiden zentralen Faktoren, der Digitalisierung der menschlichen Intelligenz und der Kontrolle der dafür notwendigen gewaltigen Mengen an Daten nicht ganz vorn mit dabei ist, wird absteigen, abhängig werden und fremder Kontrolle unterliegen“, so Fischer weiter.

Europa nicht wettbewerbsfähig

Europa sei diesbezüglich sehr schwach aufgestellt. Anders als etwa in China gäbe es im Bereich plattformbasierter Unternehmen für Konsumenten europaweit so gut wie kein wettbewerbsfähiges Unternehmen, und das gelte auch für cloudbasierte Unternehmen, die mit den Giganten aus dem Silicon Value oder China mithalten könnten.

Europa benötigt Datensouveränität

Fischer fordert von der neuen EU-Kommission und den Mitgliedsstaaten der EU nichts weniger als eine digitale Revolution mittels Cloud, um die Datensouveränität Europas verteidigen zu können. Davon sei auch der künftige Wohlstand in Europa in hohem Maße abhängig. (fm)

Foto: Picture-Alliance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...