20. November 2019, 08:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GVB: Negativzinsen dienen Abwehr von Neukunden

Die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat nach Einschätzung des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) paradoxe Folgen: Banken versuchen, mit Hilfe von Negativzinsen neue Kunden abzuwehren, die Geld anlegen wollen.

Dr Juergen Gros 8 in GVB: Negativzinsen dienen Abwehr von Neukunden

GVB-Präsident Jürgen Gros

GVB-Präsident Jürgen Gros nimmt seine Kollegen bei den Volks- und Raiffeisenbanken in Schutz: “Faktisch aber geht es darum, gegenüber Neukunden ein Signal zu setzen, deren Einlagen Kosten verursachen würden”, sagte Gros der Deutschen Presse-Agentur.

Der aktuelle Anlass: Die Volks- und Raiffeisenbank im oberbayerischen Fürstenfeldbruck hat bundesweit Schlagzeilen gemacht, weil sie seit 1. Oktober Negativzinsen auf Tagesgeldkonten neuer Kunden erhebt, und zwar vom ersten Euro an. Nach Gros Angaben sollen damit nicht die existierenden Kunden bestraft werden. “Es geht also darum, Geld von Neukunden abzuwehren und ausdrücklich die Bestandskunden zu schützen.”

Gros erläuterte den Mechanismus, der hinter den Negativzinsen steht. “Volks-und Raiffeisenbanken verzeichnen in den vergangenen Jahren ein sehr großes Einlagenwachstum”, sagte der Verbandschef. “Wir haben einen massiven Passivüberhang. Wenn eine Bank dieses Geld nicht in Krediten wieder ausreichen kann, muss sie es anlegen.”

Die Anlagemöglichkeiten sind für Banken wegen der Niedrigzinspolitik ebenso wenig attraktiv wie für Privatleute: “Sie haben als Bank lediglich die Wahl zwischen negativen Rentierlichkeiten”, sagte Gros. Und das führt dazu, Banken kein Interesse an Einlagen neuer Kunden haben.

Alternative Anlageformen in Betracht ziehen

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) hat nach eigenen Angaben keinen Überblick, wie viele seiner Mitgliedsbanken derlei Regelungen bereits eingeführt haben. “Über Konditionen entscheidet in unserer dezentralen Bankengruppe immer jedes Haus eigenständig”, erklärte eine Sprecherin.

Der BVR rät den Kunden daher, sich bei ihrer Bank beraten zu lassen und je nach Situation und Risikoneigung auch alternative Anlageformen wie Fonds in Betracht zu ziehen. “Denn Geld allein auf dem Tagesgeldkonto zu sparen, ist bei dieser Zinssituation ohnehin nicht ideal”, erklärte die Sprecherin in Berlin. Der Verband vertritt knapp 900 Genossenschaftsbanken in Deutschland. (dpa-AFX)

Foto: GVB

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...