11. November 2019, 16:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schiffsfonds-Zweitmarkt: Handel rauf, Kurse runter

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG beendet den Handelsmonat Oktober mit einem außergewöhnlich hohen Umsatz beim Handel mit Schiffsbeteiligungen. Gleichzeitig ging der Durchschnittskurs spürbar zurück. Die Begründung dafür ist etwas überraschend.

Shutterstock 102954437 in Schiffsfonds-Zweitmarkt: Handel rauf, Kurse runter

Containerschiff (Symbolfoto).

Das nominale Volumen der gehandelten Unternehmensbeteiligungen lag mit 20,60 Millionen Euro deutlich über dem Jahresdurchschnitt (18,29 Millionen Euro). Die Zahl der getätigten Transaktionen lag mit insgesamt 523 ebenfalls im oberen Bereich (Jahresdurchschnitt: 511).

Ganz anders der durchschnittliche Handelskurs, der ein Jahrestief von nur 58,12 Prozent markierte (Vormonat: 77,87 Prozent). Die Ursachen dafür liegen im hohen Volumen beim Handel zu Niedrigkursen bei Schiffs- sowie bei Immobilienbeteiligungen.

Kurs-Jahrestief bei Immobilienfonds

Umsatzseitig lagen Immobilienbeteiligungen mit 11,70 Millionen Euro (Vormonate: 11,53 bzw. 11,33 Millionen Euro) im gewohnten Bereich, gleiches gilt für die Anzahl von 330 Vermittlungen (Vormonate: 298 und 301 Transaktionen). Der Durchschnittskurs in diesem Segment fiel allerdings mit 78,91 Prozent (Vormonate: 98,57 Prozent und 91,40 Prozent) auf ein Jahrestief.

Die unter Sonstige Beteiligungen zusammengefassten Assetklassen wie Private Equity-, Erneuerbare Energien- und Flugzeugfonds spielten mit einem Anteil von 17,75 Prozent am Gesamthandel eine etwas geringere Rolle als üblich. Die erzielten Durchschnittskurse lagen mit 41,74 Prozent dicht am Jahresmittel (41,85 Prozent). Insgesamt erreichte das Segment einen Nominalumsatz von 3,66 Millionen Euro (Jahresmittel: 3,18 Millionen Euro) aus 107 Transaktionen.

Anstieg der Charterraten führt zu Kursrückgang bei Schiffen

Im Chartermarkt für Schiffe waren Anfang Oktober die Raten deutlich gestiegen, insbesondere für Tanker. Dies wirkte sich spürbar auf das Handelsgeschehen im Zweitmarkt aus. Es kam zu einer gestiegenen Nachfrage, so dass der Gesamtumsatz im Segment auf 5,24 Millionen Euro nach oben schnellte (Vormonat: 2,73 Millionen Euro; Jahresmittel: 2,84 Millionen Euro).

Das Kursniveau sank mit 23,14 Prozent auf ein Jahrestief (Jahresmittel: 30,22 Prozent). Die sei “bedingt dadurch, dass durch den Anstieg der Charterraten auch weniger marktgängige Beteiligungen Käufer fanden”, heißt es in von der Fondsbörse. Mit 25,44 Prozent trugen Schiffsbeteiligungen demnach ungewöhnlich viel zum Gesamthandel bei und bedingten damit den insgesamt guten Oktober-Umsatz.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bundesarbeitsgericht: Keine automatische Gehaltsfortzahlung bei neuer Krankheit

Laut einem Gerichtsurteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurt muss der Arbeitgeber nach dem Ende einer Krankschreibung nicht einspringen, wenn die Mitarbeiterin erneut erkrankt.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen verkauft 2.142 Wohnungen

Die kommunale Gesellschaft Degewo kauft dem Konzern Deutsche Wohnen 2142 Wohnungen in Berlin ab. Wie die Degewo am Freitag mitteilte, handelt es sich um drei Quartiere in Lichterfelde, Spandau und Schöneberg, die zwischen 1975 und 1993 errichtet wurden und auch 33 Gewerbeeinheiten umfassen. Der Kaufpreis beträgt dem Vernehmen nach 358 Millionen Euro.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks

Durch eine verschärfte Meldepflicht sollen grenzüberschreitende Steuerschlupflöcher schneller erkannt und gestopft werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Neue Musterklage gegen Doppelbesteuerung bei Renten

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt die Klage eines Ruheständlers gegen die Zweifachbesteuerung von Renten. Von dieser Musterklage profitieren auch andere Senioren, die nun nicht selbst klagen müssen.

mehr ...