7. Januar 2019, 07:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Weg vom Hardselling, hin zum Smartselling”

Ihr Motto lautet: “Ein Meister ist nicht derjenige, der viele Schüler hat. Ein Meister ist derjenige, der viele Meister hat.” Das müssen Sie uns näher erläutern.

Preiß: Ich bin durchdrungen von dem Gedanken, dass du Menschen größer machst als dich selbst. Leadership is not about being the best. Leadership is about making everyone else better. Hast du viele Berater, dann bedeutet das nur, du hast sie nicht in ihrer Persönlichkeit weiterentwickelt. Nicht weiterentwickelt in Bezug darauf, Selbstverantwortung zu übernehmen. Hast du dagegen viele Meister und Partner, die bes- ser sind als du selbst, dann hast du einen Beitrag zum Ganzen geleistet.

Das Erstaunliche daran: Lässt du los und akzeptierst, dass du nicht der Beste bist, so wächst dein Unternehmen. Es wächst auch losgelöst von deiner Präsenz. So wird die Kunst, viele Meister zu finden, zum eigenen Karriere-Booster. Gib anderen, was sie sich am meisten wünschen, und du bekommst, was du dir am meisten wünschst. Mut und Rücksicht auf andere, Dienen, Wissen weitergeben und Verantwortung teilen und abgeben: die Eigenschaften, die ein Meister in meiner Vorstellungswelt besitzt und was einen Meister auszeichnet.

Wodurch zeichnet sich in Ihren Augen eine gute Beratung aus?


Preiß: Sie zeichnet sich dadurch aus, dass man den Interessenten oder Mandanten auf seine Ziele hin berät. Vom Ziel des Kunden ausgehend gilt es dann, um die beste Strategie zu ringen. Was für Optionen gibt es? Welche fühlt sich beim Kunden gut an? Was sind die Vorteile und Nachteile der möglichen Strategie beziehungsweise Strategien? Das bedeutet eine gute Ausbildung des Beraters in allen Finanzthemen. Eine gute Beratung zeigt heute Optionen auf, die der Kunde auf Check24.de nicht finden kann. Erst nach Zielsetzung und Strategiefindung wird der Vergleich gemacht und das Konzept umgesetzt. Dass die Konzepte sich am Markt orientieren und eine Best-Select-Auswahl bieten, ist eine Selbstverständlichkeit. Finanzplanung und die Orientierung an Lebensphasen bedürfen ständiger Updates. Vielleicht ist diese „konzeptionelle“ Beratung das, was heute eine gute Beratung am meisten auszeichnet und den Mehrwert für den Kunden bringt.

Sie interessieren sich unter anderem für das Thema Psychologie. Wie viele Erkenntnisse daraus nutzen Sie in der Beratung?

Preiß: Aus Robert Cialdinis “Psychologie des Überzeugens” setze ich sehr gern das Thema Reziprozität und Ankereffekt in der Beratung ein. Auch der “Tendenz zur Mitte-Effekt” hilft in der Beratung dem Kunden und dem Berater weiter. In der Arbeit zum erfolgreichen Berater oder zum Partner geht es in meiner Arbeit mehr um das Konzept. Aus Gedanken entstehen Gefühle. Das wird beobachtbares Verhalten und ist First Impression Management. Über die Spiegelneuronen muss das Gegenüber diesen Zustand nachvollziehen. Ein Beispiel: Ein Berater ist unsicher, er fühlt sich daher ängstlich. Angst erzeugt Adrenalin und Cortisol, also Stresshormone. Diese sorgen für die “Fight or Flight”-Reaktion. Blut schießt vom Kopf in die Arme und Beine. Daher kommt der Blackout in Präsentationen.

Auf jeden Fall erkennt das Gegenüber anhand des versteinerten Gesichtsausdrucks, hier stimmt was nicht. Evolutionär können wir ja erst seit 30.000 Jahren sprechen, ein Riesenvorteil. Ich erkenne am Gesichtsausdruck des anderen, ob Gefahr in Verzug ist, ob mich ein Säbelzahntiger auffressen will. Was bedeutet das für die heutige Beratung? Der Berater hat Stress, der Kunde nimmt es über den ersten Eindruck wahr und kann nicht unterschreiben. So wird alles zur selbsterfüllenden Prophezeiung. Die Arbeit beginnt damit immer bei mir selbst und meinem Mindset: Vom Selbstbewusstsein, über Selbstdisziplin und Selbstkontrolle bis hin zum Selbstvertrauen und Charisma. Es ist ein lebenslanger Prozess. Ganz im Sinne von Marc Aurel: “Mit der Zeit nimmt die Seele die Farbe deiner Gedanken an”.

Seite drei: Wie man eine Karriere als Finanzberater startet

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Klasse ! Ein wirklich toller und herausragender Beitrag, bitte mehr davon.

    Kommentar von Nils Fischer — 8. Januar 2019 @ 10:53

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...