ZFF plant Podcast für junge Zielgruppe

Genau ein Jahr nach der Gründung fand am zweiten Tag der DKM in Dortmund ein Treffen des Interessensvereins Zukunft für Finanzberatung (ZFF) statt. Im Rahmen der Vereinssitzung wurden auch neue Projekte beschlossen.

Von links: Hans Peter Wolter (VSAV), Erwin Hausen (BFV), Markus Kruse (Assekurata), Dr. Rainer Demski (2.Vorsitzender), Joachim Pichen (JCP – Softwarehaus), Florian Haas (Profinanz), Hans Steup (Versicherungskarrieren), Robert Peukert (Lieblingsmakler Jena), Anja Glorius (IGVM), Marcus Renziehausen (The Engineers of Finance), Markus Brochenberger (Compexx Finanz), Christian Schwalb (1.Vorsitzender), Ralf W. Barth (VSAV), Frank Rottenbacher (AfW)

Nach Angaben des Vereins konnte der 1. Vorsitzende Christian Schwalb (Inhaber Scala & Cie.) den anwesenden Mitgliedern über positive Entwicklungen aus den vergangenen zwölf Monaten berichten. Neben zahlreichen neuen Unterstützern und Förderern stand dabei vor allem das Online-Projekt www.meingeldkannmehr.de im Fokus.

Im Rahmen der Vereinssitzung wurden weitere Projekte beschlossen: Neben regionalen Informationsveranstaltungen des Vereins soll vor allem das junge Publikum über einen neuen Podcast erreicht werden. Hierfür konnten mit Patrick Hamacher („Was ist Versicherung“) und Philip Wenzel (Biometrie-Experte BSC) zwei Fachleute gewonnen werden.

Image soll verbessert werden

Der ZFF hat das Ziel, das Image der Finanz- und Versicherungsberatung in Deutschland nachhaltig zu verbessern. Hierzu dient neben den Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken unter anderem das Verbraucherportal www.meingeldkannmehr.de, auf dem sich Berater als Autoren und Experten positionieren und direkt auf Verbraucherfragen antworten können. (kb)

Foto: ZFF

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.