OMGV-Award geht an vier Makler

Foto: Shutterstock

Zum dritten Mal wurden im Rahmen der DKM die OMGV-Awards für herausragendes Onlinemarketing an Versicherungsmakler verliehen. In diesem Jahr in den Kategorien „Social Media & Content Marketing“, „Zielgruppenstrategie“, „Werbeanzeigen“ und „Neue Medien. Neue Wege.“ Unter den Preisträgern fanden sich alte Bekannte und neue Gesichter. Gemeinsam mit allen Nominierten zeigen sie eindrucksvoll, dass Onlinekommunikation und Digitalisierung kein Trend in der Branche sind, sondern die neue Realtität.

Zum dritten Mal wurden im Rahmen der DKM die OMGV-Awards für herausragendes Onlinemarketing an Versicherungsmakler verliehen. In diesem Jahr in den Kategorien „Social Media & Content Marketing“, „Zielgruppenstrategie“, „Werbeanzeigen“ und „Neue Medien. Neue Wege.“ Unter den Preisträgern fanden sich alte Bekannte und neue Gesichter. Gemeinsam mit allen Nominierten zeigen sie eindrucksvoll, dass Onlinekommunikation und Digitalisierung kein Trend in der Branche sind, sondern die neue Realtität.

Seit 2018 zeichnet die Online Marketing Gesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) Makler und Maklerinnen für herausragende Onlinekommunikation aus: Weil sie erkannt haben, dass das Internet keine Bedrohung ist, sondern Chancen bietet. Weil sie Neugier, Kreativität und Ausdauer besitzen, um auf neuen Wegen Kunden zu finden und selbst gefunden zu werden.

Weil sie sich nicht von Rückschlägen oder Unkenrufen entmutigen lassen, sondern es immer wieder und immer weiter probieren. Weil sie trotz aller Widerstände bewiesen haben, dass sie online Kunden für sich gewinnen können und damit Vorbilder für andere Makler geworden sind. Schlicht, weil sie neue Maßstäbe für die Versicherungsbranche gesetzt haben und weiterhin setzen.

In diesem Jahr wurden 24 Makler und Maklerinnen für den OMGV-Award nominiert. Was eine erneute Steigerung zum vergangenen Jahr ist. Dies zeigte zum einen, wie etabliert und begehrt der OMGV-Award mittlerweile in der Branche ist. Zum anderen zeigt es ebenso, dass die Maklerschaft an immer aktiver, kreativer und vor allem auch erfolgreicher online agiert. Alle zusammen zeigen, dass Onlinekommunikation und Digitalisierung kein Branchentrend sind, sondern die neue Realtität in der Versicherungsbranche.

Aus den Nominierten hatte die OMGV Jury, welche aus namhaften Marketingprofis aus der Versicherungsbranche zusammengesetzt ist, die Qual der Wahl. Und sich die Entscheidung nicht leicht gemacht.

Der OMGV-Award in der Kategorie „Social Media & Content Marketing“ geht an einen alten Bekannten

Bastian Kunkel

Mit dem OMGV-Award in der Kategorie „Social Media & Content Marketing“ wurde Bastian Kunkel bereits zum dritten Mal ausgezeichnet. Erhielt er den ersten Award für seinen YouTube-Kanal und den zweiten für den Podcast „Versicherungsgeflüster“, wurde er dieses Jahr für seinen Instagram-Aktivitäten ausgezeichnet.

Denn die Jury war sich einig, mit seinem herausragendem Content Marketing sorgt er sowohl für ein besseres Verständnis für Versicherungsthemen als auch für eine bessere Außendarstellung der Versicherungswirtschaft allgemein. Bastian Kunkel ist Inspiration für viele in der Versicherungsbranche und gleichzeitig ihr Botschafter. All dies macht ihn zu einem würdigen Preisträger.

Bastian Kunkel zur Auszeichnung: „Nach den OMGV Auszeichnungen im Jahr 2018 freue ich mich besonders, im Jahr 2020 wieder zu den Preisträgern zu gehören. Natürlich betreibe ich meine Social Media Kanäle nicht, um möglichst viele Auszeichnungen zu bekommen, aber es ist dennoch schön, wenn die eigenen Aktivitäten auch innerhalb der Branche Anerkennung finden und vielleicht sogar den ein oder anderen Kollegen/Kollegin inspirieren können.“

Auch in der Kategorie „Zielgruppenstrategie“ wird ein „Wiederholungstäter“ ausgezeichnet

Patrick Hamacher

Patrick Hamacher wurde in diesem Jahr mit dem OMGV-Award in der Kategorie „Zielgruppenstrategie“ ausgezeichnet und ist damit auch schon zum zweiten Mal Preisträger. Allerdings wurde er dieses Jahr zum ersten Mal allein ausgezeichnet. Denn den ersten Award erhielt er 2018 zusammen mit Bastian Kunkel für den gemeinsam Podcast „Versicherungsgeflüster“. Er hat sich auf die Zielgruppe Freelancer und Digitalen Nomaden spezialisiert. Eine Zielgruppe, welche sehr mobil und in hohem Maße digitalisiert ist. Er kennt ihre besonderen Anforderungen an Versicherungen, weiß um ihre Bedürfnisse und kommuniziert dies authentisch.

Denn durch seinen „Nebenjob“ als Deutschlands bekanntester Versicherungs-Podcaster ist er in der Branche omnipräsent und deutschlandweit unterwegs. Womit er zum einen auf Augenhöhe mit seiner Zielgruppe ist und zum anderen lebt Patrick Hamacher mit seinem durchdigitalisiertem Maklerbüro den Makleralltag der Zukunft vor. Wodurch er ein leuchtendes Vorbild in der Versicherungsbranche und würdiger Preisträger des OMGV-Award ist.

Patrick Hamacher zur Auszeichnung: „Als ich die Namen der Mitnominierten gesehen hatte, habe ich es nicht für möglich gehalten, dass die Entscheidung der Jury am Ende auf mich fällt. Die Kolleginnen und Kollegen sind mit ihren Strategien und Fokussierungen auf Produkte bzw. Zielgruppen alle glasklar positioniert. Umso dankbarer bin ich für diese Auszeichnung. Der Award wird einen Ehrenplatz erhalten und nicht in einer Nische verschwinden. Wobei ich Nischen als Geschäftsmodell ziemlich gut finde. “

Der Makler für Handwerker versteht auch das Werbeanzeigen-Handwerk und wird dafür mit dem OMGV-Award ausgezeichnet

Der OMGV-Award in der Kategorie „Werbeanzeigen“ ging in diesem Jahr an Rainer Schamberger. Er hat sich auf das Handwerk im allgemeinen und Schornsteinfeger im Besonderen spezialisiert. Er weiß, wie er sie mit zielgruppenrelevanten Inhalten anspricht und erreicht sie mit Hilfe maßgeschneiderter Werbemaßnahmen primär auf Facebook. Denn hier tummelt sich vielleicht nicht mehr die Jugend, aber seine Zielgruppe der Selbstständigen Handwerker ab Mitte 30.

Und das weiß Rainer Schamberger und durch sein zielgenaues Targeting, die passenden Anzeigenformate, die richtigen Anzeigeninhalte und einem optimierten nachfolgenden Prozess erreicht er hier herausragende Ergebnisse im Social Media Advertising. Womit er in den Augen der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler ein würdiger Preisträger ist.

Rainer Schamberger zur Auszeichnung: „Ich bin wirklich sehr überrascht und dankbar, das ich den OMGV Award in dieser Kategorie gewonnen habe. Als ich nach meiner Nominierung die Konkurrenz gesichtet hatte, habe ich ehrlich gesagt gar nicht damit gerechnet zu gewinnen. Daher freut es mich umso mehr. In Zukunft auch diese Auszeichnung mit Stolz auf meiner Website zu platzieren, und zu den wenigen Auserwählten zu gehören mit diesem originellen buchstäblich „leuchtendem“ Award. “

Neue Wege beschreitet Award-Gewinner Thomas Giessmann in der Onlinekommunikation für seine FahrSicherung

Thomas Giessmann

Thomas Giessmann erhielt in diesem Jahr den OMGV-Award in der Kategorie „Neue Medien. Neue Wege.“ Hierbei werden Makler ausgezeichnet, die abseits der etablierten Marketingkanäle agieren und zeigen, dass es mehr gibt als Facebook, Blogs und Suchmaschinenoptimierung.

Thomas Giessmann hat sich mit „FahrSicherung“ auf die Versicherung von E-Bikes spezialisiert und setzte dabei online primär auf Native Advertising und Affiliate-Marketing. Hierfür platziert er bei (Online)-Fahrradmagazinen und Affiliate-Partnern hochwertigen Content und wird im Gegenzug mit Verlinkung empfohlen. Zusätzlich kooperiert er mit stationären Fahrradhändlern, über die er sowohl online als auch offline Kunden gewinnt.

Damit alle Vertriebswege und Kundenkanäle perfekt miteinander harmonieren hat er die notwendigen Prozesse digitalisiert und soweit wie möglich automatisiert. Thomas Giessmann zeigt, wie man Kunden abseits der etablierten Onlinewege gewinnen kann und ist somit ein absolut würdiger Preisträger in den Augen der Onlinemarketinggesellschaft für Versicherungsvermittler.

Thomas Giessmann zur Auszeichnung: „Wenn andere Leute sich für dein Geschäftsmodell interessieren, dann scheint man etwas richtig zu machen. Sowas stärkt einen mental ungemein und das hat man in einem Bestands-Aufbau-Marathon durchaus nötig.“

Schön zu sehen, wie sich die Maklerschaft entwickelt und zeigt, dass Onlinekommunikation und Digitalisierung nicht die Zukunft der Branche sind, sondern das Jetzt.

Durch die Verleihung der OMGV-Awards führten auch in diesem Jahr wieder die beiden OMGV Gründer Michael W. Krüger und MarKo Petersohn. Da der Award, wie die gesamte DKM virtuell stattfand, hatten man sich etwas besonders ausgedacht und die Verleihung mit einem LinkedIn-Crash-Kurs verbunden. Denn nicht nur die Preisträger sollten an dem Abend etwas mitnehmen, sondern jeder. Und stieß auf großen Anklang in der Maklerschaft. Mehr als 100 Makler hatten sich für das Onlineevent angemeldet.

Die große Anzahl der in diesem Jahr nominierten, aber auch das durchweg positive Feedback zeigt, dass der OMGV-Award mittlerweile zu einer renommierten Branchenauszeichnung geworden ist.

MarKo Petersohn erklärt hierzu: „Natürlich freut es mich, dass der Award eine gewisse Bekanntheit hat. Aber viel mehr freue ich mich darüber, dass er mit seiner Strahlkraft die vielfältigen Onlineaktivitäten der Maklerschaft hervorhebt. Er zeigt, dass die Branche nicht so rückständig ist, wie immer behauptet wird. Sondern, dass sich ganz im Gegenteil viel tut. Nur hat man das bisher nicht gesehen, weil niemand darauf aufmerksam machte. Aber dafür sind wir ja nun da.“

Michael W. Krüger fügte noch hinzu: „Man darf nicht vergessen, dass die Gewinner nicht dafür ausgezeichnet werden, wie gut sie heute sind, sondern dafür, dass sie Jahrelang dafür gearbeitet haben. Diese Arbeit vergisst man gern. Award Gewinner zu sein, heißt nicht der Erste überhaupt zu sein. Ein Award Gewinner zeichnet aus, dass er nie aufgehört hat es zu versuchen.“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.