Deutsche Bank bündelt Aktivitäten im Drittvertrieb ihres Privatkundengeschäfts

Foto: DSL Bank
Robert Annabrunner, Deutsche Bank

Die Deutsche Bank überträgt Robert Annabrunner die Verantwortung für den Drittvertrieb der Privatkundenbank Deutschland.

Robert Annabrunner hat die Leitung des Drittvertriebs für das gesamte Kooperationsgeschäft des Privatkundengeschäfts der Deutschen Bank in Deutschland übernommen. Das Zusammenspiel der Vertriebe und Marken Deutsche Bank, DSL und BHW soll dadurch optimiert, ein markenübergreifender Vertriebsweg etabliert und der weitere Ausbau des Partnergeschäfts im Konzern vorangetrieben werden.

Ziel ist es, durch die Bündelung vorhandene Stärken markenübergreifend nutzbar zu machen. So soll die positive Entwicklung des Geschäftsfeldes weiter an Fahrt gewinnen und Marktanteile in diesem Wachstumsmarkt sichern. Die markenüberergreifende Betreuung der Vertriebspartner schafft Synergien, technische Prozesse werden verzahnt und harmonisiert. Diese Maßnahmen zahlen auch auf die Sichtbarkeit auf den Vertriebsplattformen ein.

Der Drittvertrieb ist ein wichtiger Bestandteil im Vertriebsmix der Privatkundenbank Deutschland und hat einen signifikanten Anteil an deren Gesamtkreditgeschäft. Allein im vergangenen Jahr hat der von Robert Annabrunner verantwortete Vertriebskanal über alle Marken hinweg ein Neugeschäft von rund 17 Milliarden Euro generiert. Der Bereich Partnergeschäft ist organisatorisch Lars Stoy, dem Leiter der Privatkundenbank Deutschland zugeordnet, an den Robert Annabrunner direkt berichtet.

Für die Marken Deutsche Bank, BHW sowie DSL Bank und Starpool sind Finanzberaterinnen und unabhängige Finanzdienstleiter*innen tätig. Bei Starpool handelt es sich um ein Joint Venture mit einer Mehrheitsbeteiligung der Hypoport SE. Starpool gilt bei der Digitalisierung als Innovationstreiber, sowohl bei der Kommunikation in Richtung Endkunden als auch bei der Prozessoptimierung für die Berater*innen.

Zur Produktpalette im Kooperationsgeschäft gehören Baufinanzierungen, Bausparverträge und Ratenkredite, aber auch Mitarbeiterbeteiligungsprogramme und das sogenannte Partnership Banking, das Vorzugsangebote zum Beispiel bei Girokonten für Belegschaften anderer Unternehmen umfasst.

Der gelernte Bankkaufmann und studierte Betriebswirt Robert Annabrunner übernahm 1999 die Leitung der Münchner Niederlassung der damals zur Postbank gehörenden DSL Bank. Nach diversen Karriereschritten in der DSL Bank wurde ihm 2018 die Gesamtverantwortung für das Kooperationsgeschäft der Marke übertragen. Im April 2021 trat Robert Annabrunner als Generalbevollmächtigter für das Ressort Kooperations-und Plattformgeschäft/Digitalisierung ergänzend zu seiner Aufgabe in der DSL Bank in den Vorstand der BHW Bausparkasse ein. Mit der zusätzlichen Verantwortung für den Drittvertrieb Deutsche Bank steuert er nun alle Marken und Vertriebskanäle für das Kooperationsgeschäft im Privatkundengeschäft der Deutschen Bank für die Produkte Baufinanzierung, Bausparen und Ratenkredit sowie den Betrieb Baufinanzierungsneugeschäft.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.