Germanbroker.net will noch nachhaltiger werden

Foto: Germanbroker.net
Vorstand Hartmut Goebel

Der Maklerpool Germanbroker.net (gBnet) hat angekündigt, seine Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit zu verstärken.

Der Ausgleich des eigenen CO2-Fußabdrucks, die Unterstützung eines lokalen Waldretter-Projektes, die erneute Berichterstattung im Rahmen des Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK) und der Ausbau der Beratungsunterstützung für gBnet-Partner zählen nach Angaben des Unternehmens zu den Projekten im laufenden Jahr.

„Den Nachhaltigkeitsgedanken haben wir 2014 offiziell in unseren Wertekodex aufgenommen. Die erste praktische Umsetzung fand im selben Jahr mit der Installation einer umweltschonenden Geothermie-Anlage im Firmenneubau statt“, erklärt Vorstand Hartmut Goebel. „Seitdem arbeiten wir kontinuierlich an zahlreichen Projekten und Maßnahmen, um als Unternehmen nachhaltiger zu handeln, aber selbstverständlich auch, um unseren Partnern nachhaltige Produkte und Services anbieten zu können.“

Das Unternehmen plant nach eigenen Angaben weitere Schritte, um sich noch nachhaltiger aufzustellen: Zum Beispiel sollen im gBnet-eigenen Komposit-Privat-Tarifrechner zukünftig nachhaltige Produkte extra gekennzeichnet werden. Außerdem ist für 2022 die Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Firmengebäude vorgesehen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.