MLP verleibt sich Firmenverbund ein

Foto: MLP
MLP-Zentrale in Wiesloch

Im Februar hatte MLP mit dem Erwerb von RVM die Grundlage für den Ausbau des neuen Segments Industrieversicherungsmakler gelegt. Nun werden auch die Adolph Jahn GmbH & Co. KG, die Ed. Sengstack & Sohn GmbH & Co. KG, die Hans L. Grauerholz GmbH sowie die Erich Schulz GmbH ein Teil davon.

Der Firmenverbund erzielt nach MLP-Angaben mit zusammengenommen 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen jährlichen Umsatz von zwei Millionen Euro. Mit der Transaktion gehören nun 100 Prozent der Anteile des Firmenverbunds zum MLP-Konzern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Eine Genehmigung durch die Kartellbehörde sei nicht erforderlich, teilte MLP mit. Das Closing der Transaktion ist nach Angaben des Unternehmens für das dritte Quartal 2021 geplant. Für den Ausbau des Segments Industrieversicherungsmakler, das durch die RVM-Gruppe abgebildet wird, seien weitere Zukäufe angestrebt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.