Wie lautet Ihre Prognose für Gold im Jahr 2021?

Foto: Shutterstock

Dank der weltweiten drastischen geld- und fiskalpolitischen Lockerungen hat Gold 2020 ein beeindruckendes Jahr hingelegt (+25 % auf US-Dollar-Basis). Obwohl wir nicht davon ausgehen, dass sich eine solch beachtliche Performance im Jahr 2021 wiederholen wird, sind wir für Gold optimistisch. Die Gründe von Gilles Seurat, Multi Asset Fund Manager, La Française

Der erste Grund hierfür ist der US-Dollar, der sich weiter abschwächen dürfte. Diese Währung ist überbewertet, wenn wir ihren langfristigen realen effektiven Wechselkurs betrachten. Darüber hinaus wird die neue Regierung wahrscheinlich weniger scharf bei den Zöllen durchgreifen. Der Aufwärtstrend des Dollars ist daher gebremst.

Ein weiterer positiver Aspekt für Gold ist, dass viele Anleger sich, vor allem auf der Retail-Seite,  Sorgen über einen Inflationsanstieg machen. Historisch gesehen neigen sie dazu, Gold zu kaufen, um sich dagegen abzusichern, sodass wir in diesem Jahr zusätzliche Zuflüsse in Gold erwarten dürften.

Außerdem dürfte die Geldpolitik in den USA sehr akkommodierend bleiben. Wir rechnen nicht mit einem Tapering der Fed im Jahr 2021: Die Fed äußerte bereits, dass sie nicht auf den Inflationsanstieg reagieren wird, den wir in den kommenden Monaten sehen werden, da er vorübergehend sein dürfte. Die Geldmenge sollte daher weiterhin schnell zunehmen, was Gold zu einer guten Wertentwicklung in US-Dollar verhelfen sollte.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.