Anzeige
Anzeige
12. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DBM Fonds: Riesenrad in Singapur

Ein außergewöhnliches Beteiligungsangebot bringt die DBM Fonds GmbH, Frankfurt, mit dem Singapore Flyer auf den Markt. Investiert wird in ein in Singapur am Nordrand der Mündungsbucht des Singapore River (?Marina Bay?) zu errichtendes 178 Meter hohes Riesenrad. Mit einem Durchmesser von 150 Metern soll die Anlage größer sein, als das 2000 in London eröffnete ?London Eye?, das jährlich rund 3,8 Millionen Besucher anzieht.

Singapur zeichnet sich als wirtschaftliches Zentrum Südostasiens laut DBM Fonds durch kontinuierlich starkes Wachstum sowie politische Stabilität aus. Schätzungen gehen von einer Verdopplung der Besucherzahlen von acht auf 16 Millionen innerhalb der kommenden zehn Jahre aus.

Das Riesenrad, das über 28 vollklimatisierte Kabinen verfügen soll, wird in ein kreisförmiges, dreigeschossiges Terminalgebäude integriert. Während im Erd- sowie im 1. Obergeschoss des Terminals Gastronomie-, Souvenir-, Bar-, Reise- und Tourismusgeschäfte betrieben werden sollen, wird das 2. Obergeschoss von der Projektgesellschaft des Singapore Flyer als Büro- und Wartungstrakt genutzt.

Ebenfalls auf dem Gelände: Ein Parkhaus mit 300 Pkw-Stellplätzen, ein Busparkplatz, eine Konzertbühne und eine neu gestaltete Ufer-Promenade. Der Baubeginn des Singapore Flyer ist für September 2005 vorgesehen.

Der reine Eigenkapitalfonds (?Singapore Flyer GmbH & Co. KG?) hat ein Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro (Anteil der anfänglichen Fondskosten: Rund 20 Prozent). Er beteiligt sich an der örtlichen Projektgesellschaft Singapore Flyer Pte. Ltd. (SFPL), die zudem mit 70 Millionen Euro seitens der Bayerischen Hypo- und Vereinsbank, Singapur, fremdfinanziert wird. Eine Beteiligung ist ab 20.000 Euro plus 2,5 Prozent Agio möglich.

Während der zwölfjährigen Fondslaufzeit erhält die Fondsgesellschaft eine Vorzugsausschüttung von zwölf Prozent jährlich auf das investierte Eigenkapital. Von den darüber hinausgehenden Erträgen fließen zusätzlich 20 Prozent in den Fonds. Den Zeichnern avisiert DBM Fonds bei unterstellten 2,5 Millionen Besuchern pro Jahr die Möglichkeit auf jährlich 14 Prozent Ausschüttungen.

Am Ende der Laufzeit ist ein Verkauf der Beteiligung an die Mitgesellschafter in der SFPL vorgesehen. Letztere haben zudem nach sechs und neun Jahren eine Kaufoption auf die Anteile der Fondsgesellschaft.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...