Hansa Treuhand bringt dritten Tanker

Mit dem Rohöltanker ?HS Carmen? bringt Hansa Treuhand, Hamburg, jetzt den dritten Öltanker der Aframax-Klasse innerhalb eines Jahres auf den Beteiligungsmarkt. Für die ?HS Carmen? und das kürzlich erworbene Schwesterschiff ?HS Medea? wurde laut Initiator zum Vertriebsstart eine Festcharter über fünf Jahre mit einer bonitätsstarken Ölgesellschaft abgeschlossen.

Da die beiden Doppelhüllentanker Mitte des Jahres 2006 übernommen werden, garantiert der Chartervertrag für den Anleger bis Mitte 2011 eine Einnahmesicherheit, die zu deutlich höheren Ergebnissen führt, als prospektiert, so Hansa Treuhand in einer Mitteilung.

Die ?HS Carmen? hat eine Tragfähigkeit von 113.000 tdw bei einer Länge von 250 Metern, einer Breite von 44 Metern und einem Tiefgang von 14,6 Metern. Die Dienstgeschwindigkeit beträgt 15 Knoten. Der Kaufpreis für die auf der Hyundai Samho Heavy Industries-Werft in Südkorea gebauten Schiffe beträgt je 50.250.000 US-Dollar. Heute wird ein vergleichbares Angebot laut Hansa Treuhand mit 65 Millionen US-Dollar quotiert.

Für den reinen Tonnagesteuerfonds wurden nahezu steuerfreie Ausschüttungen in der Betriebsphase von durchschnittlich rund 9,5 Prozent pro Jahr und ein steuerfreier Veräußerungserlös prospektiert. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt 20.000 Euro plus drei Prozent Agio. Nach Ablauf der Festcharter in 2011 gehen beide Schiffe in den weltweit führenden Aframax International Pool mit derzeit 36 Schiffen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.