Anzeige
Anzeige
8. Juli 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Krise: Filmbranche sucht Auswege

Die Medienfondsinitiatoren VIP und Equity Pictures, beide Grünwald bei München, gehören zu den Gründungsmitgliedern der neuen “medieninitiative! deutschland”. Ebenfalls mit im Boot: Die Regisseure Roland Emmerich und Oscar-Gewinner Florian Gallenberger sowie die Schauspieler Veronica Ferres, Ralf Bauer und Maximilian Schell. Auch Studio Hamburg, derBundesverband Regie sowie Prof. Manfred Heid von der Hochschule für Film und FernsehenMünchen unterstützen das Projekt.

Mit der “medieninitiative! deutschland”, die heute ins Leben gerufen wurde, wollen führende Vertreter der deutschen Filmwirtschaft auf den alarmierenden Zustand in der deutschen Filmwirtschaft aufmerksam machen. Die Initiative sieht sich als offenes Aktionsbündnis und wirbt bei der gesamten deutschen Filmwirtschaft für ihre Ziele.

?In Deutschland ist es durch den Medienerlass nahezu unmöglich, ordentliche Koproduktionendurchzuführen, mit dem Resultat, dass heute schon sehr viele hochwertige und kreativeArbeitsplätze vernichtet worden sind?, schreiben die Initiatoren des Projekts in einer Mitteilung. In Ländern wie zum Beispiel Irland habe sich dagegen durch steuerliche Anreizmodelle seit Jahren eine florierende Filmwirtschaft entwickelt.

Auch Ungarn habe kürzlich ein analoges Modell eingeführt, um die nationale Filmwirtschaft alsSchlüsselindustrie zu fördern, in Russland laufen die Vorbereitungen dafür. Erschwerend komme in Deutschland hinzu, dass im Rahmen der Steuerreformdiskussion das Kapitalmarktsegment der Filmfonds geschlossen werden soll.

Die “medieninitiative! deutschland” verfolgt kurzfristig drei Ziele. So soll eine Diskussion über Rahmenbedingungen im europäischen Standortwettbewerb aufgenommen sowie eine Verteidigungsstrategie für die deutsche Filmwirtschaft gefunden werden. Zudem sei eine Anpassung der derzeit existierenden Finanzierungs- und Anreizinstrumente durch die sofortige Einbeziehung nationaler Effekte (“German spend”) erforderlich. Schließlich sollen bestehende Arbeitsplätze in der deutschen Medienindustrie erhalten und neue geschaffen werden.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

BU-Prämien: Steigende Gefahr zu niedriger Beiträge

Seit einigen Jahren verlagert sich der Wettbewerb im Markt für Berufsunfähigkeitspolicen (BU) weg von den Bedingungen hin zum Preis. Das klingt zwar gut, ist aber nicht immer von Vorteil. Einer muss immer die Zeche zahlen.

Gastbeitrag von Michael Franke, Franke und Bornberg

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Allianz GI launcht Fonds auf besicherte Kredite

Allianz Global Investors plant, institutionellen Kunden eine neue Anlagestrategie im Bereich besicherter Finanzierungen mit mittlerer Laufzeit anzubieten. Die neue Strategie ergänzt das bestehende Finanzierungsgeschäft für Infrastrukturvorhaben.

mehr ...

Berater

“Win-Win-Win-Situation für Kunden, Berater und Produktgeber schaffen”

“In der Bevölkerung war der Bedarf an Ruhestandsplanung schon immer groß. Er wird mangels Wissen rund um die Kunden bloß nicht artikuliert”, sagt Ronald Perschke, Vorstand des Bundesverbandes Initiative Ruhestandsplanung e.V. Mit ihm und seinem Vorstandskollegen Olaf Neuenfeldt hat Cash. gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...