SL Wind bringt Windpark in NRW

Die SL Windenergie, Gladbeck, bietet die Beteiligung am Windpark Kerken in Nordrhein-Westfalen an. Der Park besteht aus insgesamt neun Anlagen des Herstellers Enercon. Die Windräder des Typs E-48 mit 800 kW Nennleistung und E-58 mit 1.000 kW Nennleistung befinden sich an den Standorten Kerken, Lippstadt und Hagen.

Die Beteiligung hat über die 20-jährige Laufzeit eine prospektierte Ausschüttung von 287 Prozent. Die Nettostromproduktion nach Berücksichtigung von circa zehn Prozent Sicherheitsabschlag beträgt 14,645 Millionen kWh. Das Investitionsvolumen liegt bei 9,81 Millionen Euro, der Eigenkapitalanteil beträgt 2,769 Millionen Euro.

Von der Zeichnungssumme sind in diesem Jahr 70 Prozent plus Agio und am 30. Januar 2006 die restlichen 30 Prozent zu zahlen. Das Jahresergebnis im ersten Jahr beträgt bezogen auf das Eigenkapital Minus 61,67 Prozent und im zweiten Jahr Minus 7,68 Prozent.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.