Aragon übernimmt BIT-Mehrheit

Die börsennotierte Aragon AG hat 60 Prozent der Gesellschaftsanteile der BIT Treuhand AG, beide Frankfurt/Main, von Dirk Porath und Hans-Christian Dose erworben.

Porath, ehemaliger Mehrheitsaktionär und amtierender Vorstandsvorsitzender bei BIT, bleibt noch bis Ende Juni 2006 im Vorstand, Dose scheidet sofort aus. Die beiden im Unternehmen aktiven Gesellschafter und Vorstände Jan Bäumler und Sascha Sommer bleiben als Anteilseigner und Vorstände an Bord.

Der Aufsichtsrat wird künftig mit Prof. Dr. Andreas Birk sowie den beiden Aragon-Vorständen Ralph Konrad und Christian Angermayer besetzt sein. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Neben der BIT-Mehrheit hält die Aragon AG 100 Prozent an der Jung, DMS & Cie. AG, 58 Prozent an der Fundmatrix AG, 51 Prozent an der Transaktionsbank biw Bank AG sowie 100 Prozent an der Inpunkto GmbH.

Künftig werden alle Konzernumsätze in den Bereichen Geschlossene Fonds und Beteiligungen bei BIT gepoolt, heißt es. Dadurch sollen alle bei den Konzerngesellschaften angeschlossenen Vertriebspartner von besseren Einkaufskonditionen und einem erweiterten Serviceangebot in der technischen Abwicklung profitieren.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.