12. Juni 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aus VIP AG wird VIP GmbH

Die VIP Beratung für Banken AG, München, wird in eine GmbH umgewandelt. Damit werden die Restrukturierungsmaßnahmen innerhalb der VIP-Gruppe nach Angaben des Unternehmens weiter fortgesetzt. Maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Neuorganisation hatte demnach Vorstand Wilhelm Müller, der jetzt allerdings aus der VIP-Gruppe ausscheidet.

Hintergrund: Die VIP Beratung für Banken AG wurde einst von Andreas Schmid gegründet. Aufgabe war es, die Vertriebsaktivitäten innerhalb der VIP-Gruppe zu bündeln. Seit den staatsanwaltlichen Ermittlungen im Zusammenhang mit der Mittelverwendung der VIP-Fonds 3 und 4 (cash-online berichtete) ruht dieser Bereich.

?Eine Fortführung der Vertriebsarbeit im bisherigen Umfang ist unter diesen Umständen unmöglich”, so Müller, seit April 2004 Vorstand für Vertrieb und Personal bei der VIP Beratung für Banken AG. ?Aus Verantwortung unseren Kommanditisten und Vertriebspartnern gegenüber, wird künftig eine schlanke GmbH die Anlegerbetreuung übernehmen?, so Müller weiter.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

PKV-Versicherungspflichtgrenze: Die Messlatte wird höher gelegt

Auch im kommenden Jahr wird die Hürde für den Wechsel in die private Krankenversicherung für Arbeitnehmer höher. Nach dem Referentenentwurf zur Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2021 aus dem Bundesarbeitsministerium soll die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung ab dem kommenden Jahr 64.350 Euro betragen – ein Plus von 1.800 Euro (2020: 62.550 Euro) oder fast drei Prozent. Das sorgt für Unmut beim PKV-Verband.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Nordamerika führend bei grünen Startups

Startups, deren Geschäftsmodell die Dekarbonisierung der Wirtschaft im Fokus haben, haben im Zeitraum von 2013 bis 2019 insgesamt 60 Milliarden US-Dollar von Investoren eingesammelt.

mehr ...

Berater

Bonner Spitzentreffen: “Regulierungen ad acta legen”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK), die Vorstände des Arbeitskreises Vertretervereinigungen der Deutschen Assekuranz (AVV) und die Vorstände der Vertretervereinigungen haben auf ihrem diesjährigen Spitzentreffen die Bonner Erklärung verabschiedet. Das Motto: “Gestärkt aus der Krise”.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...