HCI bringt 26. Hollandfonds

Der neue Immobilienfonds HCI Holland XXVI vom Hamburger Emissionshaus HCI investiert in Objekte in den Business-Parks Utrecht/Papendorp und Amsterdam-Lijnden, Niederlande. Papendorp wurde soeben von einem niederländischen Magazin zum Immobilienstandort des Jahres 2005 in den Niederlanden gewählt. Bei beiden Objekten handelt es sich um Neubauten mit moderner Geschäftsaustattung. Das Gebäude in Papendorp wurde Ende 2005 fertig gestellt und ist zu 80 Prozent für 15 Jahre an DaimlerChrysler vermietet. Die restlichen 20 Prozent der Flächen nutzt das niederländische Immobilienunternehmen Multiplan. Das Gebäude in Amsterdam ist vollständig für sieben Jahre an Nikon Europe B.V. vermietet.

?Der neue Fonds bietet Anlegern ein hohes Maß an Sicherheit. So beträgt die durchschnittlich gewichtete Mietlaufzeit der Verträge rund zwölf Jahre. Darüber hinaus profitieren Anleger von der Risikodiversifikation sowie dem mit den Niederlanden bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen?, so Oliver Georg, Geschäftsführer der HCI Immobilien Consult GmbH. Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt rund 56,3 Millionen Euro, davon etwa 23,97 Millionen Euro Eigenkapital. Die geplante Ausschüttung soll von sechs Prozent jährlich bis 2017 auf sieben Prozent ansteigen. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.