Lloyd Fonds: Flugzeug und Holland-Immobilien

Die Lloyd Fonds AG, Hamburg, will noch im ersten Quartal 2007 ihren ersten Flugzeugfonds auf den Markt bringen. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben für 103 Millionen US-Dollar einen neuen Airbus A340-600, das mit 73 Metern längste Passagierflugzeugmodell der Welt, erworben.

Das Flugzeug ist für zwölf Jahre an die Fluggesellschaft Virgin Atlantic verleast. Anschließend wird ein neuer Leasingnehmer gesucht. Der Prospekt wird voraussichtlich eine Gesamtlaufzeit des Fonds von 20 Jahren vorsehen. Das Eigenkapital soll 49 Millionen US-Dollar betragen und um 64 Millionen US-Dollar Fremdkapital und drei Millionen US-Dollar Sicherheitseinlage von Virgin Atlantic ergänzt werden.

Daneben hat Lloyd Fonds sein erstes Angebot mit holländischen Immobilien aufgelegt hat. Dieser Fonds ist allerdings ausschließlich österreichischen Zeichnern vorbehalten und seit Dezember 2006 am Markt. Er investiert in zwei Bürogebäude in den Städten ?sHertogenbosch und Hilversum.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.