Anzeige
8. Mai 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CFB bietet den ersten 13.000-TEU-Fonds

Die zur Commerzbank gehörende CFB Fonds aus Düsseldorf ist das erste Emissionshaus, das über einen geschlossenen Fonds die Beteiligung an Containerschiffen mit der gegenwärtig größten Ladungskapazität von 13.000 Standardcontainern (TEU) anbietet. Nach Angaben des Initiators sind bislang weltweit erst neun Schiffe mit einer Kapazität von mehr als 10.000 TEU im Dienst.

Der CFB-Fonds 167 ?Containerriesen der Zukunft I? investiert in die beiden baugleichen Frachter MS ?CPO Venezia? und MS ?CPO Trieste?. Bei einer Länge von 365 Metern fassen sie 13.050 TEU und sollen eine Spitzengeschwindigkeit von 24,8 Knoten erreichen. Sie kosteten jeweils 167 Millionen US-Dollar.

Die Ablieferung der Schiffe ist für 2011 vorgesehen. Die Reederei Claus Peter Offen aus Hamburg wird sie bereedern. Das Orderbuch von Offen umfasste im vergangenen Jahr Bestellungen (inklusive Optionen) von 25 Containerriesen über 10.000 TEU, die Reederei führte in dieser Größenklasse die deutschen Auftraggeber an (siehe hier). Für die ersten zwölf Jahre sind die beiden CFB-Schiffe an die Schweizer Mediterranian Shipping Company verchartert. An den 129,6 Millionen US-Dollar Eigenkapital des Fonds können sich Anleger mit mindestens 15.000 US-Dollar beteiligen..

Geschlossene Fonds mit spektakulären Großobjekten trafen in den vergangenen Monaten auf eine hohe Nachfrage. So konnten Doric Asset Finance aus Frankfurt und Dr. Peters aus Dortmund jeweils einen 100-Millionen-Euro-Fonds mit dem Riesenflugzeug Airbus A380 innerhalb weniger Stunden platzieren. Zuvor hatte IVG aus Bonn in zwei Monaten 224 Millionen Euro Eigenkapital für ein bekanntes, ?Gurke? genanntes Londoner Hochhaus eingeworben. (gei)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Aktives Altern vom Einkommen abhängig

Menschen im höheren Alter sind heute viel aktiver als frühere Generationen. Doch das aktive Altern hängt stark vom Einkommen ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA).

mehr ...

Immobilien

Immobilienbau: Diese Nebenkosten kommen auf Sie zu

Beim Hausbau kommen zu den Baukosten in der Regel über zehn Prozent der Gesamtkosten zusätzlich hinzu. Diese Summe müssen Bauherren einkalkulieren. Die LBS hat eine Checkliste aller Nebenkosten erstellt.

mehr ...

Investmentfonds

Mark Mobius legt Frontier Markets Fonds in neue Hände

Franklin Templeton will die Strategie des Fonds Templeton Frontier Markets verändern und nach einem Managerwechsel nach einem seit 2013 währenden Soft-Closing Ende Mai für Anleger wieder öffnen.

mehr ...

Berater

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Von Steigerungen im Immobilien-Erstmarkt abgekoppelt”

Die Anleger der Immobilien-Zweitmarktfonds der HTB aus Bremen erhalten in diesen Tagen Halbjahres-Ausschüttungen zwischen 2,5 und 4,5 Prozent der Einlage.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...