Jamestown: Auftakt für Holzfonds

Das auf US-Immobilien spezialisierte Emissionshaus Jamestown, Köln, hat mit dem Vertrieb des im Juni angekündigten US-Holzfonds Jamestown Timber 1 begonnen.

Das als reine Eigenkapitalanlage konzipierte Beteiligungsangebot investiert 50 bis 500 Millionen US-Dollar einzuwerbende Anlegergelder direkt in Kiefernforste im Süden der USA. Der in Aussicht gestellte Gesamtkapitalrückfluss von 200 bis 300 Prozent des investierten Eigenkapitals soll über den Verkauf von Holz und Grundstücken generiert werden. Jamestown verantwortet alle Managementaufgaben, von der Analyse und dem Ankauf über die Bewirtschaftung bis hin zum Verkauf der Forstgrundstücke, so der Initiator.

Der Fonds hat eine geplante Laufzeit von 15 Jahren, die Mindestbeteiligung beträgt 20.000 US-Dollar. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.